Denny Hamlin: Comeback schon Ende April?

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
Denny Hamlin will keine sechs Wochen warten

Denny Hamlin will keine sechs Wochen warten

Der NASCAR-Star will in Richmond fahren. Ärzte hatten sechs Wochen Pause empfohlen.

Denny Hamlin arbeitet am Comeback: Der 32-Jährige aus Virginia will von der ärztlich empfohlenen Pause von sechs Wochen deren zwei abkürzen.

Der zehnfache Sprint-Cup-Laufsieger aus dem Rennstall von «Joe Gibbs Racing» hatte sich am Sonntag Rückenverletzungen zugezogen, dies nach einer Kollision im Kampf um den Sieg beim «400» auf dem «Auto Club Speedway» mit Joey Logano (22). Hamlin erlitt dem Crash einen Kompressionsbruch am Wirbel L1, wie Dr. Jerry Petty von «Carolina Neurosurgery & Spine Associates» diagnostizierte. Was den Ärzten Sorgen macht: Hamlin war schon einmal am Rücken verletzt. Ob und in welchem Masse der jüngste Crash mit den früheren Verletzungen zu tun hat, wurde nicht bekannt.

Hamlin will nun Ende April beim Heimrennen in Richmond sein Comeback geben, dies auch deshalb, um sich in der so genannten «Chase» zu halten, dem Rennen um den Sprint-Cup-Titel.

Hamlin: «Das Ziel heisst Richmond. Ich bin mit dem Heilungsverlauf sehr zufrieden, aber Dummheiten werden ich auch keine machen – nur wenn ich okay bin, steige ich ein. Ich kann gehen und sehne mich nach dem Fahren.»

Zwischen Hamlin und Logano schwelt ein Streit, Denny hatte seinen Widersacher schon in Bristol aus der Bahn geschubst. «Der Unfall in Fontana war ein Revanche-Foul. Dabei hatte ich mir schon vorgenommen, ihm nach einem Sieg zu Hand zu geben und zu sagen – so sollten Duelle sein.»

Statt dessen landete Hamlin im Krankenhaus.

Joey Logano hält den Crash bis heute für einen normalen Rennunfall.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE