MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Zeiringer: «Bei Lavanttal-Rallye Leistung fortsetzen»

Von Toni Hoffmann
Fabian Zeiringer

Fabian Zeiringer

Der Steirer Fabian Zeiringer und Co-Ppilotin Angelika Letz freuen sich, nächste Woche bei der Lavanttal-Rallye ihren Lernprozess im bärenstarken Ford Fiesta Rally2 weiterführen zu können.
Mit wichtigen neuen Erkenntnissen startet der Steirer Fabian Zeiringer nächste Woche in sein persönliches Abenteuer Lavanttal-Rallye. Nach seiner Premiere in einem Ford Fiesta Rally2, an deren Ende vor drei Wochen bekanntlich ein höchst erfreulicher fünfter Gesamtplatz bei der Rebenland Rallye stand, ist auch die Erwartungshaltung für den dritten Staatsmeisterschaftslauf am 5. und 6. April in Wolfsberg hoch. Im Cockpit des Topboliden wird der 27-jährige Birkfelder wie gewohnt von seiner oberösterreichischen Co-Pilotin Angelika Letz bestens unterstützt.

Die Strategie des Steirers, dessen bisherige Karriere von zweirad-getriebenen Rallye-Fahrzeugen begleitet war, ist angesichts der naturgemäßen Lernphase mit dem 300-PS-Allradler nicht allzu kompliziert. «Ich werde einfach versuchen, in Kärnten den Abstand zur Spitze im Gegensatz zur Rebenland Rallye zu verringern. Ich hoffe, dass ich den Ford Fiesta mit jedem Kilometer besser kennenlerne und mich dadurch weiter steigern kann.»

Dass ihn sein Teamchef von ZM Racing, der ehemalige 2WD-Staatsmeister Max Zellhofer, nach der Leistung in Leutschach als «vernünftigen Burschen mit schneller Auffassungsgabe und mit viel Potenzial» bezeichnete, macht Fabian Zeiringer zu Recht stolz. Das Kompliment kommt umgehend retour. Zeiringer: «Das Team von Zellhofer Motorsport macht einen Top Job. Da fällt es einem leicht, sich an das Umfeld zu gewöhnen und sich zu hundert Prozent auf das Fahren und Lernen zu konzentrieren.»

Wie an das routinierte Team aus Amstetten hat Fabian Zeiringer auch an die Prüfungen im Lavanttal gute Erinnerungen. «Ich bin dort vor zwei Jahren in der 2WD-Kategorie gefahren und Zweiter geworden.» (Sportpressedienst)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
» zum TV-Programm
6