Matthias Walkner (KTM): Neuer Leader in Kasachstan

Von Johannes Orasche
Cross-Country-Rallye-WM
Matthias Walkner auf der zweiten Etappe

Matthias Walkner auf der zweiten Etappe

Red Bull-KTM-Pilot Matthias Walkner hat am Donnerstag als Tageszweiter die Gesamtführung bei der Kasachstan-Rallye übernommen.

Der Salzburger Red Bull-KTM-Werksfahrer Matthias Walkner hat auch den zweiten Tag der Rallye Kasachstan auf dem zweiten Rang beendet. In der Gesamtwertung hat der Dakar-Sieger von 2018 nun die Führung übernommen.

Walkner (34) kam am Donnerstag 1:10 Minuten hinter Etappensieger Skyler Howes ins Ziel. Der Kuchler verfügt jetzt über einen Vorsprung von 22 Sekunden auf den Husqvarna-Fahrer aus den USA.

Das zweite Teilstück war der erste Teil des echten Marathon-Teils der WM-Rallye von Kasachstan. Am Freitag steht der mit 533 Kilometern längste Abschnitt auf dem Programm. «Es fühlt sich gut an, vorne zu liegen», sagte Walkner.

«Es war wieder ein richtig guter Tag für mich. Es war eine wundervolle Etappe, nahe am Meer entlang. Ich bin als Zweiter gestartet – vorne wegzufahren ist ja oftmals ein Nachteil. Ich konnte mich aber sehr gut auf meine Navigation fokussieren und zum Glück war es auch nicht zu trickreich», schilderte der Österreicher.

Der Ausblick: «Ich habe am Freitag nicht die ideale Ausgangsposition. Aber wenn ich wieder so eine Leistung bringe, werde ich hoffentlich nicht zu viel Boden verlieren. »

Rang 3 holte sich am Donnerstag Ex-Motocross Andrew Short aus den USA auf einer Yamaha. GasGas-Neuling Daniel Sanders wurde am Donnerstag Achter. Walkners KTM-Teamkollege Sam Sunderland kam als Sechster ins Ziel und belegt in der Gesamtwertung ebenfalls P6 mit 12:44 Minuten Rückstand auf Walkner.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 23:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 01:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Do.. 24.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 24.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 03:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Do.. 24.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 24.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
3DE