SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Martin Sonka: Fliegen statt Turnen

Von Nadja James
Der Tscheche Martin Sonka war Boden- und Geräteturner. Dann ging er auf die Militärakademie und machte das Fliegen zum Beruf.

Martin Sonka hat Balken und Stangen gegen Motor und Flügel eingetauscht, was aber nicht heisst, dass der ehemalige Turner Stärke und Flexibilität verloren hat. Der tschechische Pilot verrät, wie er sich fit hält.

«Ich war im Alter von 6 bis 17 Jahren ziemlich erfolgreich im Boden- und Geräteturnen und habe einiges an Preisen abgeräumt. Als ich nach der Schule auf eine Militärakademie ging, gab ich meine Karriere als Turner auf. Und, da ich damals auch schon geflogen bin, wusste ich, dass ich das Fliegen zu meinem Beruf machen wollte», schildert Sonka.

Martin Sonka ist in allem, was er anpackt, erfolgreich. Er zeigte bereits in seiner ersten Air Race-Saison, dass Großes in ihm steckt. Der einzige Bremsfaktor war sein Flieger, aber das ist eine andere Geschichte...

Sonka ist Athlet, wie er im Buche steht. «Ich mag alle Arten von Sport. Wenn mein Körper hart arbeiten muss und ich nach dem Sport wirklich müde bin, das ist das Gefühl, das ich mag. Schwimmen, Laufen, Radfahren, Wandern, das alles ist Ausdauersport, der gut fürs Fliegen ist. Ich halte mich heutzutage zusätzlich noch im Fitnessstudio auf, um meine Muskeln auf die Arbeit in der Rennstrecke optimal vorzubereiten.»

Bekenntnisse eines Essers

Als leidenschaftlicher Esser tut sich Sonka schwer, sein Körpergewicht durch eine reduzierte Nahrungsaufnahme auf Kurs zu halten. «Ich stehe aufs Essen. Es ist für mich richtig schwer, auf Fleisch oder Süssigkeiten zu verzichten. Also mache ich es mir einfach und verzichte nicht, sondern erhöhe stattdessen meinen Energieverbrauch», bekennt der Tscheche.

AirRace Kaender 2014

 


Die Red Bull Air Race Champions

Jahr 1. 2. 3.
'03 Peter Besenyei (H) Klaus Schrodt (D) Kirby Chambliss (USA)
'04 K. Chambliss (USA) Peter Besenyei (H) Steve Jones (GB)
'05 Mike Mangold (USA) Peter Besenyei (H) K. Chambliss (USA)
'06 K. Chambliss (USA) Peter Besenyei (H) Mike Mangold (USA)
'07 Mike Mangold (USA) P. Bonhomme (GB) Peter Besenyei (H)
'08 Hannes Arch (A) P. Bonhomme (GB) K. Chambliss (USA)
'09 P. Bonhomme (GB) Hannes Arch (A) Matt Hall (AUS)
'10 P. Bonhomme (GB) Hannes Arch (A) Nigel Lamb (GB)


Erfolgreichste Red Bull Air Race-Piloten

Pos Pilot Siege
1. Paul Bonhomme (GB) 13
2. Mike Mangold (USA) 9
3. Peter Besenyei (H) 8
Kirby Chambliss (USA) 8
5. Hannes Arch (A) 7
6. Steve Jones (GB) 2
Nicolas Ivanoff (F) 2
8. Michael Goulian (USA) 1


Bisherige Stationen der Red Bull Air Races

Reihenfolge in
Land Ort '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10
AUS Perth 9. 12. 9. 2.
A Zeltweg 1. 3.
BRA Rio de Janeiro 2. 3.
CAN Windsor 3. 4.
D Berlin 3.
Eurospeedway 6.
H Budapest 2. 2. 6. 6. 8. 7. 4. 7.
IRL Rock of Cashel 4.
MEX Acapulco 11.
NL Rotterdam 2. 5.
POR Porto 9. 8. 5.
Lissabon 8.
RUS St. Petersburg 4.
E Barcelona 2. 5. 6.
CH Bern 6.
SWE Stockholm 4.
TR Istanbul 5. 4.
ARE Abu Dhabi 1. 1. 1. 1. 1. 1.
GB Longleat 5. 7.
RAF Kemble 1.
London 7. 6.
USA Monument Valley 3.
Reno 3.
San Diego 10. 2. 2.
San Francisco 7. 8.
Detroit 3.
New York 5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 12:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 20:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
10