Schleiz: Sarah Göpfert siegt im Yamaha R3 bLU cRU Cup

Von Otto Zuber
Sarah Göpfert feierte im dritten Rennen des Yamaha R3 bLU cRU Cups auf dem Schleizer Dreieck ihren ersten Saisonsieg. In einem Fotofinish überquerte die Sächsin den Zielstrich nur 0,04 sec vor Nick Roelfsema.

Auf dem Schleizer Dreieck gastierte der Yamaha R3 bLU cRU Cup erstmalig im Rahmenprogramm der IDM. 21 Fahrer, darunter zwei Frauen, kämpften bei der 86. Auflage des Internationalen Schleizer Dreieckrennens um die Top-Plätze. Mit dabei Speedweek-Reporterin Sarah Göpfert, die beim Saisonauftakt in Oschersleben mit den Plätzen 7 und 4 bereits gut in die Saison gestartet war.

Im freien Training lief es für die Sächsin jedoch noch nicht rund: «In der zweiten Runde kam ich etwas von der Strecke ab und stürzte. Dadurch fehlte mir wichtige Trainingszeit auf einer für mich weitestgehend unbekannten Strecke.» Doch die Fahrerin des Team Laux biss die Zähne zusammen und steigerte sich kontinuierlich. Im Zeittraining sicherte sich der Niederländer Bryan Cohen die Pole-Position, gefolgt von Rocco Sessler und Göpfert.

Von Startplatz 3 erwischte Sarah am Samstagnachmittag einen guten Start ins erste Rennen, das von engen Zweikämpfen und Windschattenduellen geprägt war: «Nach einem ordentlichen Start habe ich zunächst ein paar Positionen verloren, aber ich habe mich schnell wieder nach vorne gekämpft», berichtete die Studentin. «Die Seng hinunter hatte ich eine gute Linie und konnte die anderen Fahrer überholen. In der letzten Runde wurde es noch einmal richtig eng, doch am Schluss hat es gereicht. Ich bin überglücklich und danke all meinen Sponsoren und Fans an der Strecke», strahlte Sarah, nachdem sie mit 0,04 sec Vorsprung vor dem Niederländer Nick Roelfsema den Zielstrich als Erste überquert hatte. Dritter wurde Senna van den Hoven.

Im zweiten Rennen mischte die Fahrerin des ADAC Sachsen ebenfalls an der Spitze mit, jedoch musste sie sich auf den letzten Metern gegen Michel Wieth geschlagen geben.

Die Yamaha-Fahrerin wurde am Ende mit 0,421 sec Rückstand auf Wieth Vierte: «Im zweiten Lauf hatte ich wesentlich härtere Zweikämpfe und auch einige Berührungen. Leider hatte ich zuvor einen Fehler in der Reifentaktik gemacht, was mir das Leben zusätzlich schwer gemacht hat. Dennoch bin ich mit Platz 4 nicht unzufrieden, da ich viele Meisterschaftspunkte gesammelt habe», freute sich Sarah, die nach vier Rennen auf Gesamtrang 2 liegt. Das zweite Rennen gewann Sessler vor Tabellenführer Roelfsema und Wieth.

Der Doppel-Auftaktsieger aus Oschersleben, Bryan Cohen, stürzte in beiden Rennen und rutschte dadurch auf Tabellenplatz 4.

Punktestand nach 4 von 10 Rennen:

1. Nick Roelfsema 71 Punkte. 2. Sarah Göpfert 60. 3. Rocco Sessler 55. 4. Bryan Cohen 55. 5. Ferre Fleerackers 49.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
  • Sa.. 25.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE