FSBK: Valentin Debise wieder auf Doppel-Jagd

Von Esther Babel
Am Wochenende machten die 200 Fahrer der Französischen Superbike-Meisterschaft FSBK Halt auf der spektakulären Rennstrecke von Lédenon im Departement Gard. Mit dabei auch wieder einige alte Bekannte aus IDM, WM und EWC.

Im ersten Superbike-Rennen in Ledenon holte sich Mathieu Gines den Sieg und Kenny Foray (BMW Tecmas - Michelin), der auf dem dritten Startplatz stand, ging nicht an den Start. Der Fahrer der #78 BMW hatte während der Aufwärmrunde ein technisches Problem bekommen. Alan Techer (Honda CBO - Michelin), der von der fünften Position aus freie Fahrt hatte, beschleunigte seine Honda am Start perfekt und holte sich den Holeshot. Valentin Debise (Yamaha - Michelin) und Martin Renaudin (Yamaha Moto&GP Addict - Pirelli) setzen sich an das Hinterrad des Führenden.

Nach drei Runden übernahm Debise die Führung vor Techer, der den Kontakt nicht abreißen ließ. In Runde 6 war es dann zuviel des Guten und Debise flog bei der Brücken-Kurve ab. Renaudin nutzte die Gelegenheit und ging zum ersten Mal in seiner jungen Superbike-Karriere in Führung. Hinter ihm gruppierten sich Gines auf Platz 2, Techer auf Platz 3 und Maurin auf Platz 4. Nach 8 Runden übernahm Gines die Führung des Rennens und gibt diese bis ins Ziel nicht mehr ab.

Im zweiten Rennen schnappte sich Debise in der sechsten Runde die Führung vor Gines, Techer und Maurin. Vier Runden vor Schluss hatte der ehemalige IDM-Pilot einen Vorsprung von über drei Sekunden auf Gines herausgefahren, der von Renaudin, Maurin und Techer unter Druck gesetzt wurde. Nach dem Abflug in Rennen 1 konnte Debise gewinnen und sich in der Meisterschaft wieder Luft verschaffen. Hinter ihm kamen Techer und Gines auf den restlichen Podestplätzen an.

Punktestand FSBK – Superbike

1. Valentin Debise - 127 Punkte
2. Mathieu Gines - 118 Punkte
3. Alan Techer - 79 Punkte
4. Kenny Foray - 78 Punkte
5. Martin Renaudin - 73 Punkte

Valentin Debise verfolgt noch immer den Plan des Doppel-Titels. Schon im Vorjahr hatte er es sowohl in der IDM als auch in der FSBK mit dem Start sowohl in der Supersport- als auch in der Superbike-Kategorie versucht. Noch ist ihm das Kunststück nicht gelungen. Doch er bleibt dran. In Ledenon holte Debise zwei weitere Siege in der Supersport-Klasse und baut seinen Vorsprung in der Meisterschaft aus.

Punktestand FSBK – Supersport

1. Valentin Debise - 153 Punkte
2. Matthieu Gregorio - 115 Punkte
3. Loïc Arbel - 94 Punkte
4. Johan Gimbert - 64 Punkte
5. Cédric Tangre - 62 Punkte

Kalender FSBK 2022

25. bis 27.03.22 Le Mans
06. bis 08.05.22 Nogaro
27. bis 29.05.22 Ledenon
17. bis 19.06.22 Pau Arnos
01. bis 03.07.22 Magny Cours
19. bis 21.08.22 Carole
23. bis 25.09.22 Paul Ricard

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 08:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di.. 09.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 09.08., 09:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Di.. 09.08., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 09.08., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 09.08., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 09.08., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 14:00, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
3AT