Honda Challenge geht an Bradl-Junior Irmscher

Von Manfred John
Die Honda Talent Challenge 2023 ist nach einem spannenden Finale in Luxemburg entschieden. Nach ihrer Grundausbildung können sich die erfolgreichen Teenager jetzt für ihren weiteren Weg in Stellung bringen.

Mit zwei Siegen in beiden Rennen auf der Teststrecke des Reifenherstellers Goodyear in Luxemburg sicherte sich Richard Irmscher am vergangenen Wochenende den Gesamtsieg in der Honda Talent Challenge 2023, welche im Rahmen des Moto Trophy-Finales stattfand. Damit empfahl sich der 14-Jährige aus dem Team ADAC Sachsen für den im nächsten Jahr europaweit stattfindenden Northern Talent Cup.

Hinter Irmscher gab es noch eine Verschiebung in der Gesamtwertung. Ben Wiegner konnte zwar an den beiden Siegen seines Konkurrenten nicht rütteln, durch zwei zweite Plätze schob er sich aber noch auf Gesamtrang 2 vor. Der letztjährige Gewinner der Challenge, Thias Wenzel, musste sich seinen beiden Kontrahenten in beiden Rennen geschlagen geben und landete somit auf Rang 3 in der Gesamtwertung.

Wie es nun mit den Nachwuchstalenten weitergeht, die allesamt in den Northern Talent Cup aufsteigen wollen, wird in einem Sichtungslehrgang entschieden. Reichlich Erfahrung und damit eine starke Empfehlung bringen die Fahrer auf alle Fälle mit. Schließlich wird dort mit den gleichen Honda NSF 250 Rennmotorrädern gefahren, mit denen die Mädels und Jungs bereits seit drei Jahren bei den Events der Moto Trophy unterwegs sind. Und wo dieses Möglichkeit auch im kommenden Jahr angeboten wird.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen werden auf der Homepage aktuell unter www.klassik-motorsport.com oder honda-talent.com veröffentlicht.

Endstand Honda Talent Challenge 2023

1. Richard Irmscher 174 Punkte
2. Ben Wiegener 138 Punkte
3. Thias Wenzel 132 Punkte
4. Anina Urlaß 110 Punkte
5. Valdemar Mellgren 74 Punkte
6. Travis Rooker 39 Punkte
7. Emma Hellström 37 Punkte
8. Adam Vyskocil 24 Punkte

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 22.04., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 22.04., 23:10, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Mo.. 22.04., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 23.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 23.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 23.04., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 23.04., 03:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 23.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 23.04., 04:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 23.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5