Sensation: Ducati V4 schon 2018 im Renneinsatz

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Die Ducati Panigale V4 soll neue Maßstäbe setzen

Die Ducati Panigale V4 soll neue Maßstäbe setzen

In der Superbike-WM werden wir die neue Panigale V4 erst 2019 sehen, doch die Vorbereitungen für den WM-Einsatz beginnen bereits 2018 in der italienischen Meisterschaft.

Auch wenn sich Ducati mit der auf der Motorradmesse Eicma vorgestellten Panigale V4 nicht von den V2-Desmo-Motoren lossagt, beginnt damit beim italienischen Traditionswerk eine neue Ära.

Das Straßenmodell verfügt jedoch über 1103 ccm und ist für die seriennahe Motorradweltmeisterschaft nicht homologationsfähig; dafür entwickelt Ducati derzeit eine spezielle R-Version. In der Superbike-WM und Superstock-1000-EM wird 2018 deshalb noch die Panigale V2 eingesetzt.

Dennoch wird die Panigale V4 bereits 2018 auf der Rennstrecke zu sehen sein. Das Superbike-Team Barni Racing (2017 mit Xavi Fores WM-Siebte) setzt zwei der edlen Renner in der im Rahmen der italienischen Meisterschaft CIV stattfindenden National Trophy ein – eine Hobbyrennserie. Mit dem 37-jährigen Ivan Goi hat Teamchef Marco Barnabo jedoch einen mehrfachen italienischen Champion verpflichtet, der zudem einige Rennen in der Superbike-WM absolviert hat. Zweiter Pilot wird Luca Conforti (42).

Barni Racing hat einen direkten Draht zur Rennabteilung von Ducati und ist in der Superstock-1000-EM 2018 das inoffizielle Werksteam. Man kann sich leicht vorstellen, dass der Einsatz der Panigale V4 als Vorbereitung auf die Superbike-WM 2019 dient und von Ducati gern gesehen, wenn nicht unterstützt wird.

«Wir brauchten zwei erfahrene Piloten, um dieses neue Bike zu entwickeln. Die V4 wird in Zukunft viele Ressourcen unseres Teams benötigen. Deshalb ist es wichtig, dass wir das neue Superbike bereits in der kommenden Saison kennen lernen», sagte der gewiefte Teamchef. «Die National Trophy ist die einzige Rennserie, in der wir die Panigale V4 auf Rennstrecken wie Misano, Mugello oder Imola einsetzen dürfen. Unser Ziel ist, das Motorrad während der Renneinsätze zu entwickeln.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE