Toprak Razgatlioglu: Yamaha wartete auf die Erlösung

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu

Nach zwei positiven PCR-Tests auf die Lungenkrankheit Covid-19 ist Toprak Razgatlioglu seit dem 1. April in Barcelona in Quarantäne. Yamaha hofft, dass er am 12./13. April wieder auf seiner Yamaha R1 sitzt.

Toprak Razgatlioglu konnte nur den ersten der zwei Testtage auf dem Circuit de Catalunya absolvieren. Denn am Mittwochabend gingen sämtliche Yamaha-Crew-Mitglieder zum vorgeschriebenen PCR-Test, um am Donnerstagabend oder Freitag heimfliegen zu dürfen. Dabei wurde Toprak positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.

Weil das Testergebnis erst am Donnerstagvormittag eintraf, war Toprak bereits auf der Strecke und schon neun Runden gefahren. Yamaha zog ihn sofort aus dem Verkehr und isolierte ihn vom restlichen Team. Außerdem wurde ein zweiter PCR-Test veranlasst. Dessen Ergebnis kam am späteren Donnerstagnachmittag und war ebenfalls positiv.

Der 24-Jährige zeigt auch sieben Tage später keinerlei Symptome und ist beschwerdefrei, muss gemäß spanischem Gesetz aber zehn Tage in Selbstisolation in seinem Apartment bleiben. Diese Frist endet am 10. April – am 12./13. April testen unter anderen die meisten Superbike-WM-Teams von Yamaha und Ducati im MotorLand Aragon.

Am kommenden Samstag, 10. April, wird der Türke erneut einen PCR-Test machen, um in Aragon dabei sein zu können. Das verlangt das Yamaha-Protokoll für seine beiden Teams in der Superbike-WM; der japanische Hersteller hofft auf Erlösung seiner Nummer 1.

Sollte der Test negativ ausfallen, wird Razgatlioglu ab nächstem Montag zusammen mit Pata-Teamkollege Andrea Locatelli sowie den GRT-Kollegen Garrett Gerloff und Kohta Nozane an der finalen Entwicklung der R1 arbeiten. Im Fall eines erneut positiven Ergebnisses, steht Testfahrer Niccolo Canepa bereit.

Die Weltmeisterschaft 2021 soll am Pfingstwochenende 22./23. Mai in Aragon beginnen.

Kalender der SBK-WM 2021, Stand 9. März:

21.–23. Mai: Aragón/Spanien
11.–13. Juni: Misano/Italien
02.–04. Juli: Donington Park/Großbritannien*
23.–25. Juli: Assen/Niederlande
20.–22. August: Navarra/Spanien**
03.–05. September: Magny-Cours/Frankreich
17.–19. September: Barcelona/Spanien
24.–26. September: Jerez/Spanien
01.–03. Oktober: Portimão/Portugal
15.–17. Oktober: San Juan/Argentinien**
12.–14. November: Lombok/Indonesien**
Termin offen: Phillip Island/Australien**
Termin offen: Estoril/Portugal

* nur Superbike
** ohne Supersport 300

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 09:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 14.04., 10:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi.. 14.04., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Mi.. 14.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 14.04., 14:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
18DE