Exklusiv: BMW-Rennchef nimmt Stellung zum RC-Team

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
BMW-Rennchef Marc Bongers

BMW-Rennchef Marc Bongers

Das Fehlen des zweiten BMW-Satelliten-Teams bei den Superbike-Tests in Barcelona sorgte für viel Aufregung. Der Hersteller aus München geht davon aus, dass RC Squadra Corse bis Anfang Mai startbereit ist.

Nach Aussagen der Verantwortlichen beim neuen BMW-Team RC Squadra Corse war der Grund für das Verpassen des einzigen großen Vorsaison-Tests in Barcelona das fehlende Material von Bremsenhersteller Brembo und Räderlieferant Marchesini. Die Nachfrage bei Brembo ergab, dass die Bremsanlagen seit Februar produziert sind und die speziell für die BMW M1000RR angefertigten Räder ebenfalls bereitstehen. Was fehlt, ist die Bezahlung.

Da wir von Material in der Größenordnung von 50.000 Euro reden, dämmerte schnell, dass das nicht der alleinige Grund für das Fehlen sein konnte. Teammanager Roberto Perego kam zum Catalunya-Test, um die Wogen zu glätten und seinen Fahrer Eugene Laverty zu beruhigen. Der Nordire war am Dienstag nach Barcelona geflogen, nachdem ihm am Freitag zuvor mitgeteilt worden war, dass er nicht testen werde. Jetzt ist der 13-fache Laufsieger zuversichtlich, dass er Anfang Mai erstmals mit der neuen M1000RR ausrücken kann.

SPEEDWEEK.com setzte sich mit Marc Bongers zum Vier-Augen-Gespräch zusammen, dem Motorsport Direktor von BMW Motorrad.

Marc, euer Satelliten-Team RC Squadra Corse stand in der offiziellen Startliste für den Catalunya-Test. Warum war es nicht dabei?

Wir sind im ständigen Austausch mit dem Team und wurden auch frühzeitig darüber informiert, dass sie nicht da sind. Es kommt zu Verzögerungen, weil es im Team-Management gesundheitliche Themen gibt.

Wir haben einen Vertrag mit dem Team und sind gemeinsam der eindeutigen Meinung, dass es nichts bringt anzutreten, bevor nicht alles fertig ist. Das Bike stand in Barcelona in unserer Box. Aber die Teamstruktur von RC Squadra Corse steht noch nicht, die Mechaniker konnten auch noch keine Schraube daran drehen.

Ich hoffe, dass sich die Situation schnell löst. Sie sollten es aber auch nicht überstürzen, nur um bei einem Test dabei zu sein, bei dem BMW nicht anwesend ist, um sie zu unterstützen. Das brauchen die Satelliten-Teams, das haben wir auch bei Bonovo in Jerez gesehen, obwohl das ein eingespieltes Team ist. Wenn du umsteigst auf ein neues Bike, dann musst du erst mal laufen lernen.

Wir sind im offenen Dialog mit RC Squadra Corse. Sobald sie bereit sind, können sie zusammen mit dem Werksteam am nächstmöglichen Test teilnehmen.

Natürlich ist es schade, dass sie in Barcelona nicht dabei waren, das tut mir auch furchtbar leid für Eugene. Aber besser einen späten und gescheiten Start hinlegen, als keinen.

Das heißt, du hältst nichts von der Idee, dass sie am 12./13. April privat in Aragon testen? Die nächste Möglichkeit zusammen mit dem Werksteam ist am 4./5. Mai, ebenfalls in Aragon?

Genau. Wir haben ihnen eindeutig davon abgeraten, das zu tun. Weil wir beim Bonovo-Satelliten-Team gesehen haben, dass es auf diesem Niveau nicht zielführend ist, wenn du das erste Mal alleine ausrückst.

Natürlich gibt es die Unterstützung, die wir mitschicken – sie haben einen von BMW zur Verfügung gestellten Ingenieur. Aber das ist in erster Linie Datenakquise und Elektronik.

Es ist noch nicht bestätigt, aber ich gehe stark davon aus, dass sie die Empfehlung annehmen.

Du hast keine Befürchtung, dass wir das Team RC Squadra Corse dieses Jahr nicht sehen?

Nach aktuellem Stand und Austausch mit dem Team werden sie zwar einen verspäteten Start hinlegen. Aber wenn ich sehe, was sie schon investiert haben, gehen wir davon aus, dass sie in der Startaufstellung stehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 18.05., 19:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 18.05., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
2DE