Fix: Garrett Gerloff fährt 2022 weiter SBK mit Yamaha

Von Kay Hettich
Eine weitere Personalie für die Superbike-WM 2022 ist vom Tisch. US-Boy Garrett Gerloff verlängerte seinen Vertrag mit Yamaha um ein Jahr, könnte aber möglicherweise das Team wechseln.

Seit seinem Gasteinsatz in Assen für den operierten Franco Morbidelli gehörte Garrett Gerloff zum Kreis der Kandidaten als Nachfolger für den Italiener bei Petronas Yamaha SRT in der MotoGP 2022 – und auch andere Teams zeigten Interesse am schnellen 25-Jährigen.

Doch nun ist der einzige US-Amerikaner in der Superbike-WM vom Markt: Er verlängerte seinen Vertrag mit Yamaha um ein Jahr und bleibt auch der seriennahen Weltmeisterschaft treu.

«Ich freue mich sehr, diesen Vertrag mit Yamaha unterzeichnet zu haben», kommentierte Gerloff seinen Deal. «Ich hatte in den letzten anderthalb Jahren eine großartige Zeit in Europa und war sehr zufrieden mit den Fortschritten, die ich bei mir selbst, beim GRT-Team und der Yamaha R1 gesehen habe.»

Gerloff erreichte in seiner Rookie-Saison bereits drei Top-3-Ergebnisse ein und fuhr auch in der Superbike-WM 2021 in Estoril (Superpole-Race) und Donington (Lauf 2) auf das Podium. Der erste Laufsieg scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

«Wir haben in dieser Saison bereits ernsthafte Schritte nach vorne gemacht und kämpfen regelmäßig um das Podium – aber ich weiß, dass noch mehr kommen wird», sagte der Yamaha-Pilot selbstbewusst. «Wir waren dem ersten Sieg in Donington Park zum Greifen nah, und mit der Unterstützung von Yamaha und dem Team bin ich zuversichtlich, dass wir es vor Saisonende schaffen werden.»

Gerloff fährt seit 2020 für das GRT Junior-Team von Yamaha. Nicht explizit genannt wurde, ob der Texaner auch im kommenden Jahr dort fahren wird oder möglicherweise an die Seite von Aushängeschild Toprak Razgatlioglu ins Pata Yamaha Werksteam wechselt.

«Wir freuen uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit Garrett um eine weitere Saison verlängern konnten», so Yamaha-Rennchef Andrea Dosoli. «Wir glauben, dass von beiden Seiten noch mehr kommen wird und er in naher Zukunft ein ernsthafter Titelanwärter werden kann. Wir haben einem jungen, talentierten Fahrer aus einer nationalen Meisterschaft diese Möglichkeit gegeben, was das starke weltweite Motorsport-Engagement von Yamaha unterstreicht.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 06.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 06.08., 07:45, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Fr.. 06.08., 08:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 08:55, ServusTV
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 09:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Fr.. 06.08., 09:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr.. 06.08., 09:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 09:55, ServusTV
    MotoGP - Michelin Grand Prix der Steiermark
  • Fr.. 06.08., 10:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes - EQ Formula E Team
  • Fr.. 06.08., 10:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
7DE