Formel 1: Mercedes-Ärger über Dummheit

Bestätigt: Álvaro Bautista zurück zu Aruba Ducati

Von Kay Hettich
Alvaro Bautista trägt in der Superbike-WM 2020 wieder rot

Alvaro Bautista trägt in der Superbike-WM 2020 wieder rot

Bereits seit einer Woche wissen Leser von SPEEDWEEK.com von der Rückkehr von Álvaro Bautista für die Superbike-WM 2022 zum Aruba.it Ducati-Werksteam. Vor wenigen Minuten wurde der Deal offiziell bestätigt.

So wie es vor zwei Jahren eine Überraschung war, dass Álvaro Bautista von Ducati zu Honda wechselt, so unerwartet ist seine Rückkehr nach der laufenden Saison.

Der Spanier stieg mit Aruba.it Ducati in die Superbike-WM 2019 ein und gewann die ersten elf Rennen, am Saisonende waren es 16 Siege und 24 Podestplätze. Dennoch musst sich Bautista mit dem Vizetitel begnügen, weil sich Kawasaki-Star Jonathan Rea weniger Fehler erlaubte.

Bautista wird den Wechsel zu Honda schnell bereut haben. Der Routinier spürte bereits bei den ersten Tests im Winter von 2019 auf 2020, dass die neue CBR1000RR-R in entscheidenden Bereichen nicht das bietet, was für den Erfolg in der seriennahen Weltmeisterschaft erforderlich ist. Was die Fireblade nicht zu leisten im Stande war, versuchte der 36-Jährige mit Risiko wettzumachen – und stürzte öfters.

Mit der Rückkehr zu Ducati erhofft sich Bautista, seine lange Karriere mit einem weiteren WM-Titel zu krönen. Er gewann 2006 die 125er-WM, war Vizeweltmeister 2008 in der 250er-WM und stand zwischen 2010 und 2018 in drei Rennen der MotoGP-Klasse als Dritter auf dem Podium.

Soeben wurde die Verpflichtung von Álvaro Bautista für 2022 von Ducati bestätigt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 23.06., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 23.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 23.06., 23:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mo. 24.06., 00:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 03:00, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 04:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 05:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 05:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 05:50, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
12