BMW-Ass Tom Sykes: So etwas hat er noch nie erlebt

Von Peter Fuchs
Mit Barcelona, Jerez und Portimao geht es an den nächsten drei Wochenenden in der Superbike-WM Schlag auf Schlag. BMW ist zuversichtlich, dort starke Leistungen zeigen zu können.

Im Frühjahr absolvierte BMW in Jerez de la Frontera und Barcelona umfangreiche Testfahrten, um die neue M1000RR auf die Saison vorzubereiten.

Am kommenden Wochenende ist auf dem Circuit de Catalunya nahe Barcelona der erste von drei aufeinanderfolgenden Events, dann kommen Jerez und Portimao. Nach der Europa-Saison sind noch Mitte Oktober die Rennen in Argentinien und Mitte November in Indonesien.

«Auf uns warten intensive Wochen», weiß BMW Motorsport Direktor Marc Bongers. «Barcelona ist in der WorldSBK zwar noch ein relativ neues Pflaster, aber wir konnten dort bei den Testfahrten in diesem Jahr wichtige Informationen sammeln, um eine gute Basis zu haben. Hilfreich war auch, dort bei sommerlichen Bedingungen im August noch einmal auf die Strecke zu gehen. Denn wir müssen bei den nächsten Rennen mit hohen Temperaturen rechnen, vor allem in Jerez de la Frontera und Portimão. Unser Ziel ist, in Barcelona stark in den Triple-Header zu starten und diesen Schwung mitzunehmen in die weiteren Rennen im Süden der iberischen Halbinsel.»

Tom Sykes und Michael van der Mark kommen als Gesamtsiebter und -achter nach Katalonien. «Die Herangehensweise wird ein bisschen anders sein, denn ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir in all den Jahren, in denen ich Rennen fahre, schon einmal drei Rennwochenenden in Folge hatten», meinte Sykes. «Das wird also definitiv eine sehr intensive Phase der Saison. Wir fahren auf drei schönen Strecken, die mir alle großen Spaß machen. Hoffentlich finden wir, beginnend in Barcelona, in eine gute Form und knüpfen an die gute Performance an, die wir dort bei unserem letzten Besuch gezeigt haben.»

Van der Mark ergänzte: «Ich freue mich auf den Triple-Header, zudem fahren wir hintereinander auf drei meiner Lieblingsstrecken. Wir haben im Frühjahr in Barcelona getestet. Es ist gut, jetzt dorthin zurückzukehren und zu sehen, wo wir uns verbessert haben. In Magny-Cours hatten wir mit ein paar Dingen Pech. Ich glaube, dass sich unser Gesamtpaket verbessert hat. Unser Ziel für die kommenden Wochenenden lautet, ums Podium zu kämpfen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.09., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 20.09., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 20.09., 07:50, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 20.09., 07:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE