Saison 2012: Kawasaki stapelt hoch

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Steve Guttridge (l) und Ichiro Yoda (r) feilen am Kawasaki-Erfolg

Steve Guttridge (l) und Ichiro Yoda (r) feilen am Kawasaki-Erfolg

Im zweiten Jahr der Ninja ZX-10R und dem Wechsel der Teamstruktur sieht sich Kawasaki auf einem guten Weg an die Spitze der Superbike-WM.

Die WM-Ränge 11 (Lascorz) und 13 (Sykes) lassen die Konkurrenzfähigkeit der für 2011 neu konstruierten Kawasaki Ninja ZX-10R in keinem sonderlich guten Licht erscheinen. Doch für die kommende Saison räumte Kawasaki kräftig auf, organisierte sich neu und erhöht den Support aus Japan. Konstanz beweisen die Japaner hauptsächlich bei der Fahrerwahl: Tom Sykes (GB) und Joan Lascorz (E) bleiben auch 2012 an Bord. So glaubt Kawasaki an eine rosige Zukunft.

Insbesondere der Brite soll seine Leistung steigern und vor allem konstanter abliefern. «Tom wird an allen Tests teilnehmen und das bedeutet für ihn einen weiteren Schritt nach vorne. Er wird in jedem Rennen in der Lage sein, aufs Podium zu fahren», schraubt Team-Manager Guim Roda die Erwartungen in die Höhe.

Die Hoffnungen des japanischen Herstellers liegen also im wesentlichen auf den Fahrkünste des Briten. Dabei landete der 26-Jährige 2011 nur im Werksteam von Kawasaki, weil sowohl Chris Vermeulen (AUS) sowie Joan Lascorz (E) während der Wintertest verletzt waren!

«Paul Bird Motorsport hat Weitsicht bewiesen, als sie Tom letztes Jahr ins Team holte. Er hat während der vergangenen Jahre hart an diesem Projekt gearbeitet», versichert Steve Guttridge von Kawasaki Europa und bestätigt den hohen Anspruch. «Mit einem Jahr Erfahrung mit dem neuen Bike und einem aus Japan koordinierten, umfangreichen Test-Plan, werden wir Tom 2012 häufiger auf dem obersten Podest sehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE