Max Biaggi: Neuer Teammanager

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Francesco Guidotti zieht es in die MotoGP

Francesco Guidotti zieht es in die MotoGP

Max Biaggis langjährige Weggefährte Francesco Guidotti verlässt Aprilia in Richtung MotoGP.

Guidotti hatte für den fünffachen Weltmeister bereits 1991 geschraubt, als dieser noch in der europäischen Meisterschaft unterwegs war. Es folgten viele Jahre in Diensten von Aprilia, auch am MotoGP Projekt, der RS3 Cube, und auch beim ersten Superbike-WM-Einstieg mit der RSV Mille war der Italiener beteiligt.

2006 verliess er erstmals Aprilia und wechselte für drei Jahre zu KTM in die GP-Szene, um anschliessend wieder zu Aprilia und Max Biaggi zurück zu kehren und gemeinsam die Superbike-WM zu gewinnen.

Bei den Portimao-Test in der kommenden Woche wird Biaggi zum letzten Mal auf Guidotti zählen können, dann wird der erfahrene Rennmechaniker Hector Barbera (E) im Team Pramac Ducati in der MotoGP betreuen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 20:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 27.02., 21:20, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 27.02., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 27.02., 22:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 27.02., 22:30, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Sa.. 27.02., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 22:45, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 27.02., 23:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT