Nürburgring, 1. Quali: Davies auf vorläufiger Pole

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Chaz Davies führt mit seiner BMW die Zeitenliste an

Chaz Davies führt mit seiner BMW die Zeitenliste an

BMW-Pilot Chaz Davies überraschte beim Superbike-Meeting auf dem Nürburgring im ersten Qualifying mit der Bestzeit. Markus Reiterberger schneller als Max Neukirchner.

Kawasaki-Star Tom Sykes dominierte über weite Teile des ersten Qualifyings, doch am Ende musste sich der 27-Jährige etwas überraschend seinem Landsmann Chaz Davies mit seiner BMW S1000RR geschlagen, und mit dem zweiten Rang zufrieden geben – hauchdünn um nur 17/1000 sec.

Für Aprilia holte wie schon im ersten Training Red Devils-Pilot Michel Fabrizio die Kohlen aus dem Feuer. Der Italiener büsste lediglich 0,1 sec auf die Bestzeit ein. Stark auch der Auftritt von Suzuki-Pilot Leon Camier (GB) als Vierschnellster.

Pata-Pilot Jonathan Rea (GB) stellte die schnellste Honda auf Position 5, gefolgt von WM-Leader Sylvain Guintoli (F/Aprilia). Loris Baz (Kawasaki), Leon Haslam (Honda), Eugene Lavery (Aprilia) und Marco Melandri (BMW) komplettieren die Top-10.

Althea-Pilot Davide Giugliano hatte sich für den Nürburgring einiges vorgenommen – ein weiterer Sturz gehörte eigentlich nicht dazu. Der Italiener reihte sich mit nur vier gefahrenen Runden als Zwölfter ein.

Ein famoses Qualifying fuhr Gaststarter Markus Reiterberger aus der IDM. Der Bayer quetschte aus seiner BMW mit Standard-Elektronik eine 1.56,362 min heraus und sicherte sich damit den 13. Rang. MR-Racing-Pilot Max Neukirchner musste sich mit seiner Ducati geschlagen geben – Platz 15 für den Sachsen.

Für Ducati-Star Carlos Checa war das erste Qualifying ein Totalausfall. Dem 41-jährigen Spanier klappte auf seiner Einrollrunde das Vorderrad seiner Panigale ein, den anschliessenden Sturz konnte der Routinier nicht mehr abfangen. Als Letzter des Qualifyings muss Checa nun auf gutes Wetter am Samstagmorgen hoffen, um sich noch für die Superpole am Nachmittag zu qualifizieren. Laut Wettervorhersage könnte es allerdings regnen!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
6DE