Michael vd Mark: Was der Rookie mit Honda erreichte

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Michael van der Mark auf der Pata Honda 2015

Michael van der Mark auf der Pata Honda 2015

Als Supersport-Weltmeister stieg Michael van der Mark 2015 in die Superbike-WM auf. Dort wurde der Niederländer von der Honda CBR1000RR wieder geerdet.

Nein, Michael van der Mark verlor nach dem Gewinn der Supersport-WM nicht die Bodenhaftung. Doch der junge Niederländer war von seinem Arbeitsgerät verwöhnt: Die von Ten Kate vorbereitete CBR600RR lief wie ein Uhrwerk und war immer siegfähig. In zehn von elf Rennen stand er auf dem Podium, nur beim Saisonauftakt auf Phillip Island leistete er sich einen Sturz.

So reibungslos lief seine Rookie-Saison in der Superbike-WM nicht!

Aber van der Mark machte in Australien deutlich, dass mit der CBR1000RR auf gewissen Pisten durchaus starke Ergebnisse möglich sind. In der Superpole auf Startplatz 4 kämpfte der 22-Jährige in beiden Rennen an der Spitze, führte den zweiten Lauf sogar an – stürzte dann aber. Weitere Ausrutscher leistete sich van der Mark in Imola (Lauf 2) und Donington (Lauf 1).

Bei seinem Heimrennen in Assen feierte der schnelle Mann aus der Käsestadt Gouda seinen größten Erfolg 2015, als er unter dem Jubel seiner Landsleute zweimal als Dritter auf das Podium rauschte und dabei Aprilia-Werkspilot Leon Haslam den Schneid abkaufte. Auch sein Husarenritt in Magny-Cours, als er sich in beiden Rennen von Startplatz 15 auf Rang 4 nach vorne kämpfte, rang Beobachtern und Kollegen Respekt ab.

Die betagte und für die Superbike-WM technisch hochgerüstete Fireblade war dennoch am Limit angekommen. Defekte ereilten den sympathischen zweifachen Suzuka-Sieger in Buriram/Thailand, Aragón, Donington und Sepang. Die Saison beendete van der Mark mit 194 Punkten auf dem siebten WM-Rang.

2016 wird van der Mark eine weitere Saison mit Honda in der Superbike-WM fahren, sein Teamkollege wird MotoGP-Star Nicky Hayden.

Das war die Saison von Michael van der Mark:
Meeting Quali Rennen 1 Rennen 2
Phillip Island 4 5 Sturz
Buriram 8 Def. 7
Aragón 11 Def. 8
Assen 5 3 3
Imola 9 9 Sturz
Donington 12 Sturz Def.
Portimão 13 9 5
Misano 15 10 10
Laguna Seca 15 8 7
Sepang 13 Def. 5
Jerez 4 3 13
Magny-Cours 15 4 4
Losail 9 5 4

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE