Überraschung: Bennie Streuer (Bonovo) in Assen zurück

Von Rudi Hagen
Bennie Streuer (r.) und Beifahrer Jeroen Remmé wollen in Assen starten

Bennie Streuer (r.) und Beifahrer Jeroen Remmé wollen in Assen starten

Bennie Streuer hat seinen Horror-Crash von Oschersleben überstanden. Der Niederländer vom deutschen Team Bonovo/MGM will in Assen bei Sidecar-WM starten. Beifahrer ist Jeroen Remmé (NL).

Nach den Rennen in Le Mans (F), auf dem Pannonia Ring in Ungarn und in Donington Park (GB) steht für die Seitenwagen-WM am kommenden Wochenende in Assen (NL) der nächste Durchgang auf dem Plan. Die Sidecars unter der Federführung des Briten Roger Body starten dabei im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft auf dem traditionsreichen TT-Circuit.

Erstmals in dieser Saison am Start sind die Niederländer Bennie Streuer und sein neuer Beifahrer und Landsmann Jeroen Remmé vom deutschen Bonovo/MGM Team. Das ist bemerkenswert, denn Streuer und seine damalige Beifahrerin Emmanuelle Clement knallten Anfang April bei einem Test in Oschersleben auf der Start-/Zielgeraden frontal in die Streckenbegrenzung und überschlugen sich.

Während die Französin wie durch ein Wunder nahezu unverletzt blieb, trug Streuer diverse Wirbelschäden davon, dazu wurden ein kleiner Riss im Becken sowie mehrere Rippenprellungen diagnostiziert. Der Sidecar-Weltmeister von 2015 aber kämpfte sich erfolgreich durch Operationen und die anschließende Reha in München beim FC Bayern, für die Teambesitzer und Sponsor Jürgen Röder von Bonovo Action gesorgt hatte.

Streuers Ziel? Der WM-Lauf im heimischen Assen, nur einen Katzensprung von seinem Heimatort Grolloo entfernt. Wie es aussieht, hat er alle Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt. Die ARS Yamaha 600 ist wieder startbereit, Bennie Streuer selbst fühlt sich wieder fit und einen neuen Beifahrer hat er mit Jeroen Remmé auch.

Remmé ist ein erfahrener junger Beifahrer, der zuletzt bei Streuers Schwager und Nachbar Kees Endeveld im Boot saß. Der Niederländer sollte 2020 eigentlich mit dem Bayern Josef Sattler für Bonovo/MGM fahren, aber eine Verletzung verhinderte das. Sattler wird seit der Zeit sehr erfolgreich von Jungspund Luca Schmidt (18) im Boot begleitet.

Endeveld fährt schon seit dem letzten Jahr mit Hendrik Crome aus Hildesheim. Emmanuelle Clement ist nach dem Crash in Oschersleben in den Beiwagen des Briten Tod Ellis gewechselt. Mit Erfolg, denn nach den ersten sechs Rennen rangiert das gemischte Doppel in der WM mit 113 auf Platz 2. Die WM-Führenden Markus Schlosser/Marcel Fries (CH) haben nur zwei Zähler mehr auf ihrem Konto.

«Als das Telefon klingelte und ich Bennies Nummer sah, dachte ich sofort, dass er mich danach fragen würde und ich wusste sofort, dass ich ja sagen würde», sagte Jeroen Remmé jetzt im Interview mit RTV Drenthe. Für ihr gemeinsames WM-Debüt in Sassen peilen Streuer/Remmé einen Platz unter den Top 5 an.


Stand Sidecar-WM nach 6 Rennen

Pos

Team

Motorrad

Punkte

1.

Schlosser/Fries

LCR Yamaha

115

2.

Ellis/ Clement

LCR Yamaha

113

3.

Päivärinta/De Haas

ARS Yamaha

93

4.

Reeves/Rousseau

ARS Yamaha

69

5.

Kershaw/ Charlwood

LCR Yamaha

60

6.

Wyssen/Hofer

LCR Yamaha

40

7.

Endeveld/Crome

LCR Yamaha

36

8.

Sattler/Schmidt

ARS Yamaha

26

9.

Peugeot/Peugeot

LCR Yamaha

22

10.

Christie/Christie

LCR Yamaha

20

11.

Blackstone/Rosney

LCR Yamaha

20

12.

Kimeswenger/Kölsch

LCR Kawasaki

17

13.

Remše/Wechselberger

ARS Yamaha

15

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 02.08., 21:25, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mo.. 02.08., 21:45, Einsfestival
    Mit Vollgas aus der Krise?
  • Mo.. 02.08., 22:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 02.08., 22:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 02.08., 22:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 02.08., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 02.08., 23:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di.. 03.08., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE