MotoGP: Abfuhr als Befreiungsschlag?

Niederbayern TV: Live-Übertragungen aus Landshut?

Von Claudia Patzak
Bergé vor Balinski und Huckenbeck

Bergé vor Balinski und Huckenbeck

Am Wochenende 9./10. April soll es in der OneSolar Arena in Landshut endlich losgehen mit Methanolgeruch und Motorenbrummen – mit dem Auftaktrennen zur 1. Polnischen Speedway-Liga.

Die Landshuter Fahrer arbeiten intensiv an ihrer persönlichen Saisonvorbereitung und waren auf verschiedenen Bahnen in Europa zum Training; Dimitri Bergé hat bereits die ersten Ligarennen in Frankreich bestritten.

Nun stehen auch für die komplette Mannschaft an den kommenden Wochenenden einige Termine an. Los geht es vom 18. bis 20. März mit einem dreitägigen Programm in Landshut; zunächst mit den obligatorischen Teamfotos sowie einer Fitness-Session am Freitag, bevor es am Samstag und Sonntag zum ersten Mal in diesem Jahr auf die Bahn in der Ellermühle geht.

Am Wochenende darauf ist eine intensive Trainingseinheit in Polen geplant. Teammanager Slawomir Kryjom hat seine Beziehung spielen lassen und für Freitag bis Sonntag Sparrings gegen Lissa, Oppeln und Posen organisiert. «Da wird sich unser Team mit starken Gegnern auseinandersetzen müssen, sodass wir eine erste Standortbestimmung vornehmen können», erklärte Teammanagerkollege Klaus Zwerschina die Pläne. «Jeder Fahrer soll genügend Einsatzzeit bekommen und die Möglichkeit haben, sich für den Kader im Auftaktrennen zu empfehlen. Drum herum wollen wir einiges in Sachen Teambuilding machen.»

Den Abschluss der Vorbereitungen bildet der offizielle Saisonauftakt am Wochenende 2./3. April in der Ellermühle. Samstagnachmittag ist ein sogenanntes «Press & Practise» geplant, ein Tag der offenen Tür. Neben der offiziellen Mannschaftsvorstellung soll es ein offenes Fahrerlager und ein Training geben; sofern es die bis dahin gültigen Corona-Regularien zulassen, mit Fans im Stadion.

An welchen Tagen die Trans MF Landshut Devils in der Liga antreten müssen, soll im Laufe der nächsten zwei Wochen geklärt werden. Fest steht bereits, auch im Hinblick auf die Planung der TV-Übertragungen, wann die Rennen jeweils gestartet werden: Samstags um 16.30 Uhr, sonntags um 14 Uhr und die Montagsrennen sind für 18 Uhr angesetzt. Noch in der Schwebe ist, ob es Live-Übertragungen der Devils-Rennen auf Niederbayern TV Landshut geben wird.

Der Vorverkauf für das Auftaktrennen im April wird aller Voraussicht nach am 1. April starten. Dauerkarten wird es wie angekündigt keine geben.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 11:20, Motorvision TV
    Car History
  • Mi. 19.06., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi. 19.06., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 19.06., 16:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
» zum TV-Programm
13