MSC Moorwinkelsdamm feiert 50-jähriges Jubiläum

Von Rudi Hagen
Martin Smolinski (84) gewann das Master of Speedway dreimal

Martin Smolinski (84) gewann das Master of Speedway dreimal

Der MSC Moorwinkelsdamm kann im Jahr 2023 auf 50 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Nach dem Festakt am Nachmittag des 4. Februar sind die Fans ab 20 Uhr zur öffentlichen Jubiläumsfeier eingeladen.

Der MSC Moorwinkelsdamm ist ein Bahnsportclub der Friesischen Wehde in Bockhorn, gelegen zwischen Westerstede und Wilhelmshaven. Die erste Bahn am Linsweger Weg wurde in den 1960er-Jahren auf Anregung des Oldenburger Rennfahrers «Mister Vollgas» Jürgen Feldmann (†2007) auf einem Acker als Sandbahn angelegt, wo fortan viele Bahnrennfahrer aus ganz Norddeutschland und den Niederlanden trainierten.

1973 wurde der Verein als MSC Moorwinkelsdamm offiziell gegründet und ins Vereinsregister eingetragen. Das erste Rennen auf der damals 500 Meter langen Sandbahn wurde am 12. Mai gefahren, mit dabei waren Jan Käter und Hans Zierk (†2019). Bis 1992 wurden 17 Sandbahnrennen durchgeführt,

Im Sommer 1992 entschloss sich der Vorstand, die Sandbahnrennen aufzugeben und unter großen Kraftanstrengungen einiger Clubmitglieder eine Speedwaybahn mit 364 m Länge zu bauen. Beim 1. Internationalen Speedwayrennen am 29. Mai 1994 waren dann Fahrer aus sechs Nationen am Start. Erster Sieger war der Brite Chris Louis vor seinem Landsmann Simon Wigg (†2000) und Craig Boyce aus Australien.

Einen Volltreffer landete der MSC Moorwinkelsdamm 1995 mit der Fortführung des «Master of Speedway», einer großen Speedwayserie, die bis Ende der 1980er-Jahre im Bremer «Hansa Stadion» ausgetragen wurde. Erster Master-Sieger wurde Gerd Riss vor Kelvin Tatum und Chris Louis. Seit 2001 wird der «Master of Speedway» unter Flutlicht ausgefahren.

25 Master-Rennen waren es bisher heute insgesamt, je dreimal gewannen der Olchinger Martin Smolinski, Fredrik Lindgren aus Schweden und der Pole Tomasz Bajerski. Zwei Absagen des Masters waren zu verzeichnen, 2005 wegen starker Regenfälle und 2020 wegen Corona. 2019 musste das Rennen wegen eines Stromausfalls vorzeitig abgebrochen werden.

Die Infrastruktur des Stadions «SVG AG Arena» am Linsweger Weg mit dem neuen Clubhaus, dem massiven Fahrerlager, dem Zielrichterturm und den Tribünen konnte im Laufe der Jahre dank der Mithilfe potenter Sponsoren und der Clubmitglieder kontinuierlich verbessert werden.

Großen Wert legt man bei MSC Moorwinkelsdamm auf die Jugendarbeit. Regelmäßige Trainings auf der Bahn, Fitnesstraining sowie Technik- und Regelkunde in Theorie und Praxis sind selbstverständlich für die Crew um den 1. Vorsitzenden Jochen Rädiker. Das widerspiegeln dann auch die Ergebnisse der Nachwuchsrennen. So konnten die «Moordüwels» vom MSCM die Talents Team Trophy bereits zum zweiten Mal in Folge gewinnen.

Am Samstag, den 4. Februar, findet um 16 Uhr der offizielle Festakt zum 50-jährigen Jubiläum des MSC Moorwinkelsdamm im Grabsteder Hof in Bockhorn statt. Zur öffentlichen Feier ab 20 Uhr an gleicher Stelle lädt der Club alle Interessierten herzlich ein.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 31.01., 09:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 31.01., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 11:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 31.01., 13:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 31.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 31.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 16:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 17:45, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
3