Bjerre schlägt den Weltmeister

Von Jan Sievers
Kenneth Bjerre

Kenneth Bjerre

Der erste Lauf zur dänischen Meisterschaft brachte keine Überraschungen. Punktgleich mit Nicki Pedersen hatte Kenneth Bjerre im Super-Heat die Nase vor dem Weltmeister.

Der Super-Heat hat jedoch keine Auswirkung auf die dänische Meisterschaft. Es zählen lediglich die Punkte aus den Vorläufen.

Im Speedway Center Vojens fand am Freitagabend der erste von zwei Läufen zur Einzelmeisterschaft statt, bei dem sich die Favoriten durchsetzten. Die Stars wurden jedoch mächtig von der aufstrebenden Generation geärgert.

Dem Führungs-Quartett Bjerre, Pedersen, Andersen und Iversen waren die Youngster Leon Madsen, Morten Risager, Nikolai Klindt und Patrick Hougaard dicht auf den Fersen. Risager brachte der Nummer 1 beinahe die erste Niederlage des Tages bei. Er führte dreieinhalb Runden, ehe Schiedsrichter Jesper Steentoft den Lauf abbrechen musste. Pedersen überholte Hougaard, der dabei Bekanntschaft mit dem Dirtdeflector vom Weltmeister machte und stürzte. Für den Wiederholungslauf wurde er ausgeschlossen. Im Re-Run machte Nicki vom Start weg alles klar.

Auch Nikolai Klindt liess Punkte auf Grund von fehlender Erfahrung gegen die starken Gegner liegen, zeigte jedoch eine beeindruckende Performance.

«Ich glaube und hoffe, dass die Probleme, die ich zum Start der GP-Saison hatte, dem Ende zugehen. Ich habe ganz gute Rennen gefahren und meine Motoren laufen so wie sie sollen», blickt Pedersen optimistisch voraus.

Die dänische Meisterschaft ist ähnlich wie die polnische Speedway-, die russische Eisspeedway- oder die deutsche Langbahn-Meisterschaft: Sie gehört zu den härtesten und spannendsten nationalen Championaten. Dazu Pedersen: «Bei der dänischen Meisterschaft muss man sich nicht extra motivieren. Hierbei ist die Motivation bereits so gross, dass alles in den Hintergrund rutscht.»

Ein neuer Stern am Speedway-Himmel ging mit Michael Jepsen Jensen auf. Im letzten Durchgang machte er den GP-Stars Hans Andersen und Nicki Pedersen das Leben schwer. Bis auf den letzten Meter gab es einen Dreikampf, den Andersen gewann. Erst die minutenlange Auswertung der Fernsehbilder, brachte Gewissheit, dass der Weltmeister den Meisterschaftsdebütanten um Millimeter geschlagen hat. Noch im letztem Jahr war der Junge auf der 80-ccm-Maschine unterwegs und gewann die Gold Trophy. Nun mischt er im Feld der Grossen mit. Auch wenn seine vier Punkte nicht überragend sind, zeigte der Lauf gegen das dänische Top-Duo, welches Potenzial in dem Burschen steckt.

Der zweite und entscheidende Lauf zur dänischen Meisterschaft findet am 7. August in Fjelstedt statt. Die Punkte aus dem Lauf in Vojens werden mitgenommen, wodurch Pedersen und Bjerre die besten Chancen auf den Titel haben. Andersen verlor wertvolle Punkte, nachdem er beim Überholen in Risager krachte und disqualifiziert wurde.

Ergebnis Dänische Meisterschaft Vojens:
1. Nicki Pedersen, 14 Punkte. 2. Kenneth Bjerre 14. 3. Hans Andersen 11. 4. Niels Kristian Iversen 10. Nicolai Klindt 9. Leon Madsen 9. Morten Risager 9. Jesper B Monberg 8. Patrick Hougaard 7. 9. Bjarne Pedersen 6. 10. Mads Korneliussen. 11. Ulrich Ostergaard 5. 12. Michael Jepsen Jensen 4. 13. Henning Bager 4. 14. Claus Vissing 3. 15. Charlie Gjedde 1. 16. Kenneth Kruse Hansen 0.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 16:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 08.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.12., 16:30, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 08.12., 17:00, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 08.12., 18:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 08.12., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 08.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 08.12., 19:55, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 08.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
» zum TV-Programm
3DE