Speedway-GP 2021: Der Auftakt in Italien ist abgesagt

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Titelverteidiger Bartosz Zmarzlik (95)

Titelverteidiger Bartosz Zmarzlik (95)

Ende April sollte in Italien der Speedway-Grand-Prix 2021 beginnen. Gut vier Wochen vor dem Rennen ist dieser Plan schon wieder Geschichte und das Rennen gestrichen. Weitere Events wackeln.

Der Speedway-GP von Italien wurde knapp vier Wochen vor dem Termin am 24. April 2021 abgesagt. In Terenzano hätte die Weltmeisterschaft nach einigen Jahren Abstinenz wieder Station in Italien gemacht und die Saison 2021 wäre eröffnet worden.

Doch der veranstaltende Club Olimpia, der Motorrad-Weltverband FIM und Vermarkter IMG gaben die Terenzano-Absage soeben bekannt. «Obwohl wir enttäuscht sind, in diesem Jahr nicht mit dem Grand Prix nach Italien zurückzukehren, ist es dennoch die beste Entscheidung für unsere Fahrer und die Fans», meint Paul Bellamy, Vizepräsident von IMG. «Wir hoffen, im Laufe der Saison wieder Fans in den Arenen begrüßen zu dürfen.»

Nach der Absage des Italien-GP ist der Grand Prix von Deutschland am 22. Mai in Teterow der nächste Termin im Kalender. Angesichts der jüngsten Entscheidungen der Bundesregierung wackelt aber auch dieses Rennen. Und dass Ende August ein Togliatti-GP stattfinden wird, darf nach dem Beschluss der Welt-Anti-Doping-Agentur vom Dezember 2020 ebenfalls bezweifelt werden. Denn WM-Veranstaltungen der FIM sowie sportliche Großereignisse sind bis auf wenige Ausnahmen (Formel 1, Fußball-EM) nach dem staatlich unterstützten Doping-Skandal bis Ende 2022 untersagt.

Kalender Speedway-Grand-Prix 2021:

22. Mai – Teterow/Deutschland
5. Juni – Prag/Tschechien
19. Juni – noch offen
17. Juli – Cardiff/Großbritannien
31. Juli – Breslau/Polen
7. August – Warschau/ Polen
14. August – Malilla/Schweden
28. August – Togliatti/Russland
11. September – Vojens/Dänemark
2. Oktober – Thorn/Polen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 10.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 10.04., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa.. 10.04., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 10.04., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 10.04., 21:50, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 10.04., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 10.04., 22:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 10.04., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 23:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
6DE