Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Landshut-GP: Was den Zuschauern vor Ort geboten wird

Von Manuel Wüst
Die Fanzone kommt bei den Besuchern immer gut an

Die Fanzone kommt bei den Besuchern immer gut an

Sportlich gesehen ist der Grand Prix das Nonplusultra. Im Vorfeld des Speedway-Rennens in Landshut wird am Samstag rund ums Stadion mächtig aufgefahren, inklusive eines Hauchs von Hollywood.

Bevor sich am Samstagabend um 19 Uhr das erste Mal das Startband zum Trans-MF Speedway-Grand-Prix von Deutschland in der One-Solar-Arena Landshut hebt, geht es im Vorfeld der Arena rund. Ab 13:30 Uhr fahren im Halbstundentakt Busse von der Grieserwiese ans Stadion und zudem fährt am Nachmittag um 15:30 Uhr, 16:30 Uhr 17:30 Uhr eine Linie vom Festplatz Ergolding zum Stadion und auch nach dem Rennen wieder zurück.

Um 12 Uhr öffnen das Stadion und die Fanzone ihre Tore für die Fans, um 15 Uhr wird das Qualifying gefahren, aus dem sich dann die Startaufstellung für den Abend ergibt. In der Fanzone werden sich am Nachmittag auch das Grand-Prix-Maskottchen Speedy (ab 14 Uhr) und die Monster-Girls (ab 16 Uhr) blicken lassen und es bietet sich die Chance für Fotos. Um 16:30 Uhr lassen sich die Protagonisten des Hauptrennens sehen, wenn es im Anschluss ans Qualifying die Autogrammstunde mit allen Fahrern gibt.

Wie schon in Warschau wird es auch in Landshut wieder zur Promo des neuen Warner-Brothers-Films «Furiosa: A Mad Max Saga» einen Extra-Bereich mit spezieller Fotokabine, oder der Chance auf dem roten Teppich ein Bild zu machen, geben. «Das ist wirklich die perfekte Partnerschaft. Der Speedway-GP ist das ultimative Familien-Extremsport-Event, und wir können die Veröffentlichung von Furiosa nicht erwarten», so GP-Direktorin Laura Manciet. «Die Fans haben eine große Chance, einen Vorgeschmack auf den Film in der Speedway-GP-Fanzone zu bekommen.»

Um 18:30 Uhr wird die Fanzone geschlossen und das Geschehen ins Stadion verlagert, wo um 18:50 Uhr das Rennen eröffnet und die Nationalhymne von Bernhard Hirtreiter, der von 1997 bis 2006 zu den jungen Tenören gehörte, gesunden wird.

Zeitplan für den Deutschland-GP:

9:00 Öffnung Welcome-Center (Gäste)
9:00 Zugang für Aktive/Akkreditierte
12:00 Tageskasse und Stadionöffnung
15:00 Qualifying/Training
16:30–17:00 Autogrammstunde der Fahrer in der Fanzone
16:15–17:30 Fahrerlagerzugang mit Gästepass
18:50 Eröffnung und Hymne
19:00 Rennstart
Ca. 21:45 Siegerehrung

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
» zum TV-Programm
11