Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Prag-GP: Quali & Rennen im Livestream – ohne Doyle

Von Manuel Wüst
Jason Doyle (69) fehlt in Prag

Jason Doyle (69) fehlt in Prag

Schwerer Rückschlag für Jason Doyle: Der aktuelle Dritte der Speeedway-WM fehlt beim Grand Prix in Prag am Samstag verletzungsbedingt, der Event wird in Deutschland live im Internet übertragen.

47 Punkte hat Jason Doyle nach den ersten drei Grands Prix auf dem Konto und liegt nur drei Zähler hinter Spitzenreiter Bartosz Zmarzlik. In Prag muss der Australier passen: In einem Rennen der britischen Liga wurde er bei einem Sturz über die Bande katapultiert und verletzte sich an den Rippen und der Schulter. Statt Doyle wird Nachrücker Max Fricke zum Einsatz kommen. «Ich werde mich so vorbereiten, als wäre ich im Grand Prix. Wenn ich gefordert bin, werde ich versuchen, das Maximale rauszuholen», nahm Fricke seine Reservistenrolle vor der Saison an.

Während Doyle damit zunächst aus dem Titelkampf ausscheidet, wird mit Spannung erwartet, ob sich Bartosz Zmarzlik und Jack Holder weiter absetzen können. Oder ob wir im vierten Grand Prix den vierten Sieger sehen und sich ein Fahrer aus dem Mittelfeld in die Spitzengruppe nach vorne schieben kann.

Schwarz-Rot-Gold wird in Prag von Kai Huckenbeck hochgehalten, der Werlter dürfte in der tschechischen Hauptstadt zahlreiche deutsche Fans an seiner Seite haben. In drei Grands Prix fuhr Huckenbeck zweimal ins Halbfinale und liegt nur drei Zähler hinter dem sechsten Gesamtrang, seinem erklärten Saisonziel.

Der Grand Prix von Tschechien wird mit dem Qualifying um 15 Uhr eröffnet, ehe um 19 Uhr das Rennen startet. Da auch Prag nicht von Regenfällen verschont bleibt, kann es im Tagesplan zu Abweichungen kommen. Übertragen wird im kostenpflichtigen Livestream von Discovery+.

Stand nach 3 von 11 Rennen:

1. Bartosz Zmarzlik (PL), 50 WM-Punkte
2. Jack Holder (AUS), 48
3. Jason Doyle (AUS), 47
4. Robert Lambert (GB), 41
5. Mikkel Michelsen (DK), 36
6. Daniel Bewley (GB), 28
7. Martin Vaculik (SK), 27
8. Fredrik Lindgren (S), 26
9. Dominik Kubera (PL), 25
10. Leon Madsen (DK), 25
11. Kai Huckenbeck (D), 25
12. Szymon Wozniak (PL), 24
13. Tai Woffinden (GB), 16
14. Andzejs Lebedevs (LV), 13
15. Jan Kvech (CZ), 10
16. Mateusz Cierniak (PL), 3
17. Norick Blödorn (D), 2
18. Matej Zagar (SLO), 2
19. Martin Smolinski (D), 0
20. Erik Riss (D), 0
21. Bartlomiej Kowalski (PL), 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
8