Polen: Erfolgreiche Zukunft, auch ohne Tomasz Gollob

Von Ivo Schützbach
Speedway-World-Cup
Seit 2005 hat Polen sechsmal den Speedway-World-Cup gewonnen. Samstagabend zum ersten Mal ohne Superstar Tomasz Gollob (42).

Kein anderes Land hat eine so breite Masse an exzellenten Fahrern zu bieten wie Polen. Neben dem überragenden Jaroslaw Hampel gehörten Maciej Janowski, Krzysztof Kasprzak und U21-WM-Leader Patryk Dudek in Prag zum Gold-Quartett.

Hampel hatte schon im Vorfeld betont, wie großartig der Teamgeist bei den Polen sei, auch ohne Tomasz Gollob. Oder gerade deswegen? Hampel: «Alle im Team haben einen guten Job abgeliefert, auch Dudek. Er ist eine wahre Kämpfernatur. Die jungen Fahrer konnte in diesem Rennen etwas mehr Erfahrung sammeln, das wird uns in Zukunft helfen. Vor einem großen Event wie dem World-Cup ist der Drück völlig anders als sonst – aber wir kamen damit zurecht. Nach dem schlechten Jahr 2012 stehen wir jetzt wieder an der Spitze. Wir haben bewiesen, dass wir es können.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE