Fast volles Programm für Wolfgang Kaufmann

Von André Zengler
Kaufmann  (auf dem Auto) gibt seinem Co Moro wertvolle Tipps

Kaufmann (auf dem Auto) gibt seinem Co Moro wertvolle Tipps

Der Molsberger fährt auf einem Formula Le Mans die LMS und dazu noch die GT Open.

In einem noch immer wirtschaftlich schwierigen Umfeld ist es dem Molsberger Rennprofi Wolfgang Kaufmann gelungen ein starkes Paket für die Saison 2010 zu schnüren.

«Nach den erfolgreichen 24h von Dubai im Januar gab es in den vergangenen Wochen viele Gespräche über den weiteren Saisonverlauf. Aber die Ungewissheit über die aktuelle wirtschaftliche Lage führte natürlich bei allen Beteiligten zu grosser Unsicherheit» umschreibt Kaufmann die aktuelle Situation. «Umso glücklicher bin ich natürlich zwei sehr attraktive Rennserien bestreiten zu können».

Zusammen mit seinem langjährigen Teamkollegen Luca Moro wird Kaufmann auch in dieser Saison wieder in einem Formula Le Mans Sportwagen antreten.
Eingesetzt wird der Sportwagen vom Schweizer Team Hope Pole Vision Racing. Geplant sind mit dem auf einem LMP2 Le Mans Prototypen basierenden Fahrzeuge alle Läufe zur europäischen Le Mans Serie, die am kommenden Wochenende im südfranzösischen Paul Ricard starten wird «Der Unterschied in dieser Saison ist die Renndauer. Waren es in der vergangenen Saison noch 1h Sprintrennen, haben wir in diesem Jahr ein 8h Rennen sowie mehrere 1000km Rennen zu bestreiten. Das ist natürlich eine deutlich höhere Belastung für Fahrer und Fahrzeug aber ebenso eine durchaus reizvolle Herausforderung zusammen in einem Feld mit dem Werkswagen von Audi und Peugeot sowie den GT Fahrzeugen von Porsche und Ferrari zu kämpfen» freut sich der Nordschleifen-Spezialist auf seine Aufgabe in 2010. «Zusammen mit dem Italiener Luca Moro und dem Schweizer Steve Zacchia sehe ich große Chancen für uns, regelmässig Podestplätze in unserer Klasse einfahren zu können. Ich bin extrem motiviert und freue mich auf eine spannende, erfolgreiche Rennsaison.»

Das zweite Standbein in der kommenden Saison ist der Einsatz in der GT Open Serie. Zusammen mit Luca Moro wird Wolfgang Kaufmann dort einen Porsche 997 GT RSR steuern. «Dies wird meine erste vollständige Rennsaison mit einem 997 RSR. Bisher hatte ich nur Gelegenheit für ein paar vereinzelte Einsätze auf der Nürburgring Nordschleife diesen Wagen zu testen.»

Den ersten Kontakt zum Team gab es in der vergangenen Woche, als Luca Moro und Wolfgang Kaufmann zu einem Test mit Autorlando Sport in die Nähe von Brescia reiste. Ein geplanter Test in Spa-Francorchamps fiel einem Tunneleinsturz an der belgischen Traditionsstrecke zum Opfer. «An die GT Open bzw. damals die spanische GT Meisterschaft habe ich persönlich noch sehr gute Erinnerungen. Dort habe ich 2001 zusammen mit Paco Orti auf einem Porsche 993 GT2 den Porsche Weltcup gewonnen. Mit Autorlando Sport rechne ich mir da auch für diese Saison einiges aus, da ich das Team als sehr effektiv arbeitende Mannschaft kennen gelernt habe.»

Zur Komplettierung seiner Saison fehlen Kaufmann jetzt nur noch die 24h Stunden Rennen am Nürburgring und in Spain Spa-Francorchamps im Kalender.
«Bei den beiden Rennen würde ich schon ganz gerne am Start stehen. Gespräche gibt es viele aber leider bisher noch keine konkreten Entscheidungen über ein mögliches Fahrzeug/Team.»

Quelle: WK

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.01., 11:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 18.01., 11:40, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 18.01., 12:35, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di.. 18.01., 13:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 18.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.01., 14:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 18.01., 16:30, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
7DE