Phillip Island, Superpole: Krummi 2., Philipp Öttl 6.

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM

Supersport-WM Rookie Andrea Locatelli (Yamaha) preschte auf Phillip Island knapp vor Champion Randy Krummenacher (MV Agusta) auf Pole-Position. Philipp Öttl (Kawasaki) steht auf dem sechsten Startplatz.

In den drei freien Trainings hatte Rookie Andrea Locatelli aus dem Weltmeister-Team Bardahl Evan Bros Yamaha in 1:32,580 min für die Bestzeit gesorgt.

Diese Marke unterbot der schnelle Italiener bereits zu Beginn des 25-minütigen Qualifyings in 1:32,440 min und knackte damit den sieben Jahre alten Pole-Rekord von Sam Lowes (1:32,545 min).

Acht Minuten vor Schluss führte Locatelli vor Randy Krummenacher (MV Agusta) und Philipp Öttl (Puccetti Kawasaki).

Dann verbesserte Locatelli seinen eigenen Rekord auf 1:32,340 min.

Vier Minuten vor Schluss blies Weltmeister Krummi zum Angriff: Der Schweizer fuhr in allen Sektoren Bestzeit und kam auf 1:32,323 min.

Doch Locatelli konterte in 1:32,176 min und stürmte für sein erstes Supersport-WM-Rennen am Sonntag auf Pole!

Neben dem Yamaha-Piloten stehen in Reihe 1 Krummi und Ex-Weltmeister Lucas Mahias (Kawasaki).

Reihe 2 bilden Jules Cluzel (Yamaha), Raffaele De Rosa (MV Agusta) und Rookie Philipp Öttl (Kawasaki).

Patrick Hobelsberger (Dynavolt Honda) konnte in seinem ersten Qualifying als permanenter WM-Pilot auf Startplatz 19 fahren und startet damit direkt vor Oliver Bayliss, dem Sohn des dreifachen Superbike-Weltmeisters Troy.

Ergebnisse Supersport-WM Phillip Island, Superpole:

1. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:32,176 min
2. Randy Krummenacher (CH), MV Agusta, +0,147 sec
3. Lucas Mahias (F), Kawasaki, +0,441

4. Jules Cluzel (F), Yamaha, +0,715
5. Raffaele De Rosa (I), MV Agusta, +0,718
6. Philipp Öttl (D), Kawasaki, +0,783

7. Steven Odendaal (ZA), Yamaha, +0,880
8. Isaac Vinales (E), Yamaha, +1,060
9. Corentin Perolari, (F), Yamaha, +1,211

10. Federico Fuligni (I), MV Agusta, 1,257
11. Can Öncü (TR), Kawasaki, +1,331
12. Hannes Soomer (EST), Yamaha, +1,378

13. Manuel Gonzalez (E), Kawasaki, +1,506
14. Danny Webb (GB), Yamaha, +1,547
15. Hikari Okubo (J), Honda, 1,864

16. Peter Sebestyen (H), Yamaha, +2,106
17. Christoffer Bergman (S), Yamaha, +2,173
18. Andy Verdoia (F), Yamaha, +2,707

19. Patrick Hobelsberger (D), Honda, +2,847
20. Oliver Bayliss (AUS), Yamaha, +2,932
21. Jamie van Sikkelerus (NL), Yamaha, +3,043

22. Loris Cresson (B), Yamaha, +3,221
23. Galang Hendra Pratama (IND), Yamaha, +3,383

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm