Patrick Hobelsberger: WM-Punkte beim Honda-Debüt?

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Patrick Hobelsberger auf Phillip Island

Patrick Hobelsberger auf Phillip Island

Während der zweitägigen Supersport-WM-Tests auf Phillip Island verlor Patrick Hobelsberger bei seinem Debüt für Dynavolt Honda 2 sec auf Weltmeister Randy Krummenacher.

Patrick Hobelsberger: WM-Punkte scheinen realistisch

Während der zweitägigen Supersport-WM-Tests auf Phillip Island verlor Patrick Hobelsberger bei seinem Debüt für Dynavolt Honda 2 sec auf den Weltmeister Randy Krummenacher.

Herausragend agierte während des Phillip-Island-Tests Supersport-Rookie Andrea Locatelli (Bardahl Evan Bros Yamaha), der dem zweitplatzierten Weltmeister Randy Krummenacher (MV Agusta) erstaunliche 0,657 sec abnahm. Von Krummi bis Platz 12 lagen die Fahrer innerhalb einer Sekunde, Patrick Hobelsberger als 18. verlor 2 sec auf den Champion. Beachtlich: Dynavolt-Honda-Teamkollege Hikari Okubo, letztes Jahr WM-Fünfter auf Kawasaki, war nur eine Sekunde schneller als der Bayer, der aus der Italienischen Meisterschaft kommt.

«Unser Testplan war so straff, dass wir wussten, dass es schwer wird, den durchzukriegen», erzählte Hobelsberger SPEEDWEEK.com. «Ich konnte mich am Dienstag mit identischen Reifen gegenüber Montag gleich steigern, ich meinte, dass ich eine hohe 1:34er-Zeit schaffe. Das klappte dann aber nicht, weil wir gleich zu Beginn des Trainings am Nachmittag ein Problem mit einem Sensor hatten und der Motor deshalb nicht mehr die volle Leistung hatte. Wir haben dadurch über eineinhalb Stunden verloren, am Schluss hatte ich nur noch 17 Minuten Zeit. Ich erwischte dann Vorderrad, das nach dem Aufziehen des Reifens nicht richtig gewuchtet wurde. Das ist nicht die Schuld des Teams, sondern desjenigen, der den Reifen aufzog. Ich blieb trotz Lenkerschlagen draußen, letztlich konnte ich aber keine gescheiten Aussagen treffen, womit das zweite Training quasi verloren war.»

«Wir müssen in den Trainings am Freitag ein paar Sachen probieren, zu denen wir noch nicht kamen», gab der 23-Jährige einen Ausblick auf den morgigen WM-Start. «Wenn man bedenkt, dass ich noch nie auf Phillip Island war, sind wir auf einem guten Weg. Bis auf Verdoia und mich waren alle anderen schon mal hier, wir mussten erst die Strecke lernen. Meinen Rückstand auf Krummenacher halte ich für stark für einen Rookie. Das Team ist sehr zufrieden. Wenn es so weitergeht und wir im Rennen Glück haben, dann sind Punkte möglich. Wenn mir das gelingt, kann ich zufrieden sein.»

Resultate Supersport-WM Phillip Island, kombinierte Zeitenliste
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit
1 Andrea Locatelli (I) Yamaha 1:32,831 min
2 Randy Krummenacher (CH) MV Agusta 1:33,488
3 Jules Cluzel (F) Yamaha 1:33,491
4 Raffaele De Rosa (I) MV Agusta 1:33,563
5 Corentin Perolari (F) Yamaha 1:33,681
6 Philipp Öttl (D) Kawasaki 1:33,827
7 Isaac Vinales (E) Yamaha 1:33,882
8 Steven Odendaal (ZA) Yamaha 1:33,886
9 Lucas Mahias (F) Kawasaki 1:33,896
10 Hikari Okubo (J) Honda 1:34,335
11 Can Öncü (TR) Kawasaki 1:34,363
12 Hannes Soomer (EST) Yamaha 1:34,448
13 Peter Sebestyen (H) Yamaha 1:34,533
14 Federico Fuligni (I) MV Agusta 1:34,609
15 Danny Webb (GB) Yamaha 1:34,662
16 Christoffer Bergman (S) Yamaha 1:34,770
17 Manuel Gonzalez (E) Kawasaki 1:34,861
18 Patrick Hobelsberger (D) Honda 1:35,465
19 Andy Verdoia (F) Yamaha 1:35,637
20 Oliver Bayliss (AUS) Yamaha 1:35,763
21 Loris Cresson (B) Yamaha 1:35,807
22 Jamie van Sikkelerus (NL) Yamaha 1:36,067
23 Galang Hendra Pratama (IND) Yamaha

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm