SSP-Leader Locatelli: Vorsprung durch CIV-Wildcard

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Andrea Locatelli wird die CIV-Supersport in Mugello fahren

Andrea Locatelli wird die CIV-Supersport in Mugello fahren

​Welcher Pilot die Corona-Pause am besten verdaut hat, werden wir in der Supersport-WM erst am ersten August-Wochenende erfahren. Phillip Island-Sieger Andrea Locatelli fährt aber schon in dieser Woche das erste Rennen.

Andrea Locatelli erwischte einen Traumstart in die Supersport-WM 2020. Der ehemalige Moto2-Pilot holte sich auf Phillip Island zuerst die Pole und anschließend einen lupenreinen Sieg. Damit es so weitergeht nutzt sein Bardahl Evan Bros-Team jede Möglichkeit, um mit dem 23-Jährigen auf die Rennstrecke zu gehen.

Anfang Juni wurde ein Test in Cremona eingelegt, dann nahm man am eintägigen Test in Misano in der vergangenen Woche teil. Und am kommenden Wochenende wird das aktuelle Weltmeisterteam mit einer Wildcard den Saisonauftakt der italienischen Supersport-Serie CIV in Mugello bestreiten.

Der Verband rief explizit WM-Teilnehmer dazu auf, die nationale Meisterschaft als Training zu nutzen. Diesem Aufruf folgte Teamchef Fabio Evangelista nur zu gerne.

«Zur Vorbereitung auf das nächste Saisonrennen in Jerez wollten wir drei Tage testen, also werden wir in Mugello unser WM-Motorrad einsetzen», verriet Evangelista. 

Locatelli wird ab Donnerstag viel Zeit auf der Rennstrecke verbringen und zwei Trainings, zwei Qualifyings, ein Warm-up und zwei Rennen absolvieren!

«Ich freue mich total auf unser erstes Rennwochenende nach der Quarantäne. Zum ersten Mal mit meiner Yamaha in Mugello zu fahren, wird sehr spannend», jubelte der Yamaha-Pilot. «Dort haben wir dann die Gelegenheit, unsere beim Misano-Test begonnene Arbeit fortzusetzen. Wieder in der italienischen Meisterschaft zu fahren wird wie die Rückkehr zu Schule. Leider fahren wir ohne Zuschauer, es wird sicher trotzdem eine großartige Erfahrung.»

Zur Info: Locatelli war 2013 italienischer Moto3-Meister. Die Rennstrecke in Mugello kennt er auch bestens aus der Moto2 und Moto3-WM.


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm