SSP-Weltmeister Locatelli: «Nicht daran geglaubt»

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Supersport-Weltmeister Andrea Locatelli

Supersport-Weltmeister Andrea Locatelli

Er kam, sah und siegte wie nie ein Pilot vor ihm: Mit seinem zehnten Saisonsieg machte Andrea Locatelli beim Supersport-Meeting in Barcelona den Titelgewinn perfekt. Das sagt der Yamaha-Pilot.

Beim Meeting in Barcelona erlöste Andrea Locatelli die italienischen Fans und gewann als erster Italiener die seit 1999 existierende heutige Supersport-WM – zuvor hieß die 600er-Serie ‹Supersport World Series›. Der Italiener Fabrizio Pirovano war 1998 ihr letzter Champion.

Wie der 23-Jährige die Saison 2020 dominiert, ist beeindruckend.

Bei den Meetings auf Phillip Island, Jerez und dem Doppel-Event in Aragón gewann er jede Superpole, jedes Rennen und fuhr jede schnellste Rennrunde. Erst beim sechsten Event in Barcelona endete seine unglaubliche Serie, als das ersten Rennen wegen einsetzenden Regen chaotisch endete. Mit Rookie Andy Verdoia gab es einen Zufallsieger.

Im zweiten Rennen zeigte der Yamaha-Pilot wieder seine Klasse und gewann souverän – zum zehnten Mal in der Saison 2020.

Übrigens: Nach elf Rennen hat Locatelli bereits 50 Punkte mehr eingefahren (263) als Randy Krummenacher vor einem Jahr (213) nach zwölf Rennen!

«Es ist unglaublich. Wir haben dieses Jahr einen guten Job erledigt, auch dank Fabio Evangelista und Andrea Dosoli. Vor der Saison habe ich das nicht für möglich gehalten», stammelte der Italiener bei der offiziellen Pressekonferenz. «Als ich dann die ersten Rennen gewonnen habe, wurde mir bewusst, dass wir es schaffen können.»

«Es war heute ein wirklich guter Tag. Wir hatten einen großartigen Sieg und es ist erstaunlich, zum Weltmeister gekrönt zu werden», sagte Locatelli weiter. «Nach dem verrückten Rennen am Samstag war ich ein wenig müde, aber jetzt können wir uns ein entspannen. Ich bin allen bei Evan Bros Yamaha dankbar; sie haben mir das ganze Jahr über ein unglaubliches Motorrad vorbereitet. Es ist auch großartig, meinen Namen mit dem 10. Saisonsieg in die Rekordbücher zu schreiben. Ich bin sehr stolz auf die Arbeit, die wir geleistet haben.»

Ergebnis Supersport-WM, Barcelona, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Andrea Locatelli Yamaha 30:11,013 min
2. Lucas Mahias Kawasaki + 2,159 sec
3. Philipp Öttl Kawasaki + 4,252
4. Raffaele De Rosa MV Agusta + 5,086
5. Steven Odendaal Yamaha + 7,847
6. Isaac Vinales Yamaha + 8,195
7. Manuel Gonzalez Kawasaki + 9,845
8. Corentin Perolari Yamaha + 10,208
9. Danny Webb Yamaha + 12,732
10. Hannes Soomer Yamaha + 14,231
11. Peter Sebestyen Yamaha + 15,245
12. Axel Bassani Yamaha + 18,917
13. Kevin Manfredi Yamaha + 18,989
14. Andy Verdoia Yamaha + 27,009
15. Loris Cresson Yamaha + 32,532
16. Glenn van Straalen Yamaha + 32,576
17. Miquel Pons Honda + 32,603
18. Alejandro Ruiz Yamaha + 32,810
19. Luigi Montella Yamaha + 42,222
20. Guillem Erill Kawasaki + 55,646
Out Federico Fuligni MV Agusta
Out Oscar Gutierrez Yamaha  
Out Kyle Smith Yamaha  
Out Galang Hendra Pratama Yamaha  
Out Patrick Hobelsberger Honda  
Out Can Öncü Kawasaki  

 

 

Stand Supersport-WM 2020 nach Barcelona
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Andrea Locatelli (I) Yamaha 263
2. Lucas Mahias (F) Kawasaki 159
3. Jules Cluzel (F) Yamaha 146
4. Philipp Öttl (D) Kawasaki 124
5. Raffaele De Rosa (I) MV Agusta 106
6. Corentin Perolari (F) Yamaha 96
7. Steven Odendaal (ZA) Yamaha 95
8. Isaac Vinales (E) Yamaha 90
9. Manuel González (E) Kawasaki 89
10. Hannes Soomer (EST) Yamaha 59
11. Danny Webb (GB) Yamaha 55
12. Péter Sebestyén (H) Yamaha 42
13. Can Öncü (TR) Kawasaki 34
14. Andy Verdoia (F) Yamaha 33
15. Álex Ruiz (E) Yamaha 25
16. Federico Fuligni (I) MV Agusta 21
17. Kevin Manfredi (I) Yamaha 20
18. Axel Bassani (I) Yamaha 18
19. Miquel Pons (E) Yamaha 16
20. Kyle Smith Yamaha 16
21. Loris Cresson (B) Yamaha 11
22. Galang Hendra Pratama (IN) Yamaha 9
23. Patrick Hobelsberger (D) Honda 6
24. Maria Herrera (E) Yamaha 2
25. Jaimie van Sikkelerus (NL) Yamaha 2
26. Luigi Montella (I) Yamaha 1
27. Hikari Okubo (J) Honda 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE