Estoril, Lauf 1: Starker Philipp Öttl auf Platz 2

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Den Sieg im ersten Lauf der Supersport-WM 2020 in Estoril räumte Andrea Locatelli (Yamaha) ab. Mit Platz 2 fuhr Philpp Öttl (Kawasaki) ein starkes Ergebnis ein, um die Saison als WM-Dritter zu beenden.

Das Wetter in Estoril meint es gut an diesem Wochenende. Bei Start in den ersten Lauf der Supersport-WM 2020 zeigte das Thermometer angenehme 18 Grad und eine Asphalttemperatur von 30 Grad.

Aus der ersten Startreihe starteten Weltmeister Andrea Locatelli (Yamaha) vor dem Puccetti-Kawasaki-Duo Lucas Mahias und Philipp Öttl. Der noch angeschlagene Jules Cluzel (Schien- und Wadenbeinbruch in Aragón/2) verteidigt seinen dritten WM-Rang gegen Öttl von Startplatz 8.

Bei einem Sturz vom Ungar Peter Sebestyen in der Zielkurve wurden so viele Kieselsteine auf die Strecke geschleudert, dass das Supersport-Rennen zur Reinigung der Piste in Runde 4 abgebrochen werden musste. Der Restart erfolgte über nur noch 12 Runden.

Weltmeister Andrea Locatelli übernahm beim Start das Kommando und setzt sich an die Spitze. Bereits in Kurve 2 stürzten mit Lucas Mahias und Raffaele De Rosa zwei ernstzunehmende Gegner des Italieners.

Während Locatelli die Führung bis zum Ziel nicht aus den Händen gab, lieferte sich Philipp Öttl einen beherzten Kampf mit Hannes Soomer (Yamaha) um den zweiten Platz. In den letzten Runden setzte sich der Deutsche durch und fuhr als Zweiter auf das Podium, Soomer als Dritter.

Cluzel kam als Neunter ins Ziel und liegt in der Gesamtwertung damit nur noch zwei Punkte vor Öttl.

Patrick Hobelsberger (Honda) fuhr ein einsames Rennen und kreuzte als 18. die Ziellinie.

So lief das Rennen

Start: Locatelli, De Rosa und Mahias. Dann Öttl, Perolari. Cluzel nur 14. In Kurve 2 kollidieren De Rosa und Mahias, beide stürzen. Mahias setzt das Rennen fort.

Runde 1: Locatelli 0,9 sec vor Soomer, Öttl, Öncü, Gonzalez und Odendaal. Cluzel auf 15, Hobelsberger auf 18.

Runde 2: Schnellste Rennrunde Sommer und Öttl in 1:40,542 min

Runde 3: Soomer holt zu Locatelli auf. Cluzel auf dem Vormarsch – schon vor auf Platz 10. Öttl schnellste Rennrund ein 1:40,414 min.

Runde 4: Schnellste Rennrunde Locatelli in 1:40,213 min. Öttl kassiert Platz 2 von Soomer auf der Geraden. Odendaal (4.) vorbei an Öncü (5.).

Runde 5: Öttl (2.) 0,9 sec hinter Locatelli. Vinales (7.) in 1:40,053 min schnellster Mann auf der Strecke. Cluzel weiter auf 10. Hobelsberger einsam auf 18.

Runde 6: Um Platz 4 kämpfen Odendaal, Öncü, Vinales und Gonzalez.

Runde 7: Locatelli 1,2 sec vor Öttl und 1,7 sec vor Soomer. Cluzel verbessert sich vorbei an Perolari auf Platz 9.

Runde 8: Die Top-3 unverändert. Der Kampf um Platz 4 ist dafür umso sehenswerter.

Runde 9: Öttl unter Druck von Soomer. Cluzel (9.) nähert sich Bassani auf Platz 8.

Runde 10: Locatelli 1,8 sec vor Öttl und 2,1 sec vor Soomer.

Runde 11: Öttl 0,5 sec vor Soomer. Auf Platz 4 hat sich Vinales durchgesetzt. Zwischen Odendaal, Öncü und Gonzalez geht es um Platz 5 eng zu.

Letzte Runde: Locatelli gewinnt 1,6 sec vor Öttl. 3. Soomer

Ergebnis Supersport-WM, Estoril, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Andrea Locatelli Yamaha 20:11,842 min
2. Philipp Öttl Kawasaki + 1,591 sec
3. Hannes Soomer Yamaha + 1,968
4. Isaac Vinales Yamaha + 4,634
5. Steven Odendaal Yamaha + 6,211
6. Can Öncü Kawasaki + 6,776
7. Manuel Gonzalez Kawasaki + 6,783
8. Axel Bassani Yamaha + 10,724
9. Jules Cluzel Yamaha + 11,386
10. Corentin Perolari Yamaha + 14,494
11. Danny Webb Yamaha + 15,215
12. Hikari Okubo Honda + 15,259
13. Federico Fuligni MV Agusta + 23,869
14. Kevin Manfredi Yamaha + 23,963
15. Andy Verdoia Yamaha + 24,194
16. Galang Hendra Pratama Yamaha + 25,649
17. Glenn van Straalen Yamaha + 31,099
18. Patrick Hobelsberger Honda + 35,996
19. Vincent Falcone Yamaha > 1 min
20. Victor Barros Yamaha > 1 min
Out Lucas Mahias Kawasaki
Out Raffaele De Rosa MV Agusta  
Out Alejandro Ruiz Yamaha  

 

Stand Supersport-WM nach Lauf 1 in Estoril
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Andrea Locatelli (I) Yamaha 313
2. Lucas Mahias (F) Kawasaki 204
3. Jules Cluzel (F) Yamaha 153
4. Philipp Öttl (D) Kawasaki 151
5. Steven Odendaal (ZA) Yamaha 123
6. Raffaele De Rosa (I) MV Agusta 119
7. Manuel González (E) Kawasaki 117
8. Corentin Perolari (F) Yamaha 107
9. Hannes Soomer (EST) Yamaha 107
10. Isaac Vinales (E) Yamaha 106
11. Danny Webb (GB) Yamaha 74
12. Can Öncü (TR) Kawasaki 63
13. Péter Sebestyén (H) Yamaha 49
14. Kevin Manfredi (I) Yamaha 39
15. Kyle Smith Yamaha 36
16. Andy Verdoia (F) Yamaha 34
17. Federico Fuligni (I) MV Agusta 32
18. Axel Bassani (I) Yamaha 29
19. Álex Ruiz (E) Yamaha 25
20. Miquel Pons (E) Yamaha 16
21. Loris Cresson (B) Yamaha 12
22. Galang Hendra Pratama (IN) Yamaha 12
23. Hikari Okubo (J) Honda 12
24. Karel Hanika Yamaha 11
25. Patrick Hobelsberger (D) Honda 6
26. Glen van Straalen Yamaha 4
27. Maria Herrera (E) Yamaha 2
28. Jaimie van Sikkelerus (NL) Yamaha 2
29. Luigi Montella (I) Yamaha 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 10.05., 19:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 10.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 10.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 10.05., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1 GP von Spanien 2021, Highlights aus Barcelona
  • Mo.. 10.05., 21:00, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Mo.. 10.05., 21:50, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 10.05., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Mo.. 10.05., 22:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 10.05., 22:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE