Philipp Öttl (11.): Blutiges Knie, verdeckte Karten

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Philipp Öttls Crash endete harmlos

Philipp Öttls Crash endete harmlos

Die Top-20 innerhalb 0,957 sec – da war nicht viel Spielraum für Fehler. Philipp Öttl aus dem Team Kawasaki Puccetti schildert, wie sein elfter Platz am Freitag der Supersport-WM in Misano einzuschätzen ist.

Philipp Öttl leistete sich im ersten freien Training am Freitagmorgen in der dritten Runde einen harmlosen Ausrutscher, der ein blutiges Knie nach sich zog. Nach der zweiten 45-Minuten-Session am Freitag fand sich der WM-Dritte in der kombinierten Zeitenliste auf dem elften Platz wieder – 0,502 sec hinter Manuel Gonzalez, der überraschend für die schnellste Zeit sorgte.

«Ich fuhr im FP2 mit dem neuen SCX-Hinterreifen einen Longrun mit 15 Runden, drei Runden weniger als eine Renndistanz», erzählte Öttl SPEEDWEEK.com im Auflieger des Kawasaki-Teams von Manuel Puccetti. «Das war gut. Wir haben dann auch keinen neuen Reifen mehr eingebaut. Ich ging nicht auf Zeitenjagd, ich wollte wissen, ob der SCX etwas fürs Rennen ist oder nicht.»

Der elfte Platz sagt also gar nichts aus? «Ich hoffe nicht», grinste der Bayer. «Es lagen alle eng beieinander, die Top-20 innerhalb einer Sekunde.»

Auffällig: Mit Mercandelli (5.) und Fuligni (10.) mischten zwei Wildcard-Fahrer vorne mit. «Ich bin schon Italienische Meisterschaft in Misano gefahren, das war brutal», schilderte Öttl. «Ich habe gedacht, dass die uns dieses Wochenende um die Ohren fahren. Ich hielt es für möglich, dass die ersten fünf aus der Italienischen Meisterschaft sind. Ich dachte wirklich, der Bernardi brennt uns pro Runde eine halbe Sekunde auf.»

Ergebnis Supersport-WM, Misano, kombiniert FP1/FP2
Pos Fahrer Motorrad FP1 FP2
1. Manuel Gonzalez Yamaha 1:38,789 min 1:38,473 min
2. Steven Odendaal Yamaha 1:39,041 1:38,511
3. Dominique Aegerter Yamaha 1:38,943 1:38,596
4. Niki Tuuli MV Agusta 1:40,235 1:38,605
5. Roberto Mercandelli Yamaha 1:39,466 1:38,674
6. Federico Caricasulo Yamaha 1:38,855 1:38,794
7. Jules Cluzel Yamaha 1:38,890 1:38,821
8. Filippo Fuligni Yamaha 1:38,851 1:39,031
9. Hannes Soomer Yamaha 1'38.902 1'39.383
10. Randy Krummenacher Yamaha 1:38,929 1:38,927
11. Philipp Öttl Kawasaki 1:39,119 1:38,975
12. Kevin Manfredi Yamaha 1:39,395 1:39,032
13. Raffaele De_Rosa Kawasaki 1:39,377 1:39,197
14. Can Öncü Kawasaki 1:39,338 1:39,282
15. Luca Bernardi Yamaha 1:39,300 1:39,309

 

Ergebnis Supersport-WM, Misano, FP2
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Manuel Gonzalez Yamaha 1:38,473 min
2. Steven Odendaal Yamaha 1:38,511 + 0,038 sec
3. Dominique Aegerter Yamaha 1:38,596 + 0,123
4. Niki Tuuli MV Agusta 1:38,605 + 0,132
5. Roberto Mercandelli Yamaha 1:38,674 + 0,201
6. Federico Caricasulo Yamaha 1:38,794 + 0,321
7. Jules Cluzel Yamaha 1:38,821 + 0,348
8. Randy Krummenacher Yamaha 1:38,927 + 0,454
9. Philipp Öttl Kawasaki 1:38,975 + 0,502
10. Filippo Fuligni Yamaha 1:39,031 + 0,558
11. Kevin Manfredi Yamaha 1:39,032 + 0,559
12. Raffaele De_Rosa Kawasaki 1:39,197 + 0,724
13. Can Öncü Kawasaki 1:39,282 + 0,809
14. Luca Bernardi Yamaha 1:39,309 + 0,836
15. Federico Fuligni Yamaha 1:39,318 + 0,845

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE