Offiziell: Patrick Hobelsberger mit Kallio Yamaha

Von Ivo Schützbach
Patrick Hobelsberger kehrt in die WM zurück

Patrick Hobelsberger kehrt in die WM zurück

Mit IDM Champion Patrick Hobelsberger werden wir in der Supersport-WM 2022 erneut einen Deutschen sehen. Im Team Kallio Yamaha findet der Bayer hervorragende Bedingungen vor.

Deutsche in der Supersport-WM sind rar. Sandro Cortese wechselte nach seinem Titelgewinn 2018 in die Superbike-WM, Philipp Öttl wagt nach dieser Saison den gleichen Schritt und hat für 2022 und 2023 bei Go Eleven Ducati unterschrieben. Christian Stange fuhr 2018 und 2019 insgesamt 15 Rennen und schaffte es mit zweitklassigem Material von Kawasaki und Honda immerhin fünfmal in die Punkte.

Neben den Schweizern Dominique Aegerter, Randy Krummenacher und Marcel Brenner sowie dem Österreicher Max Kofler wird mit Patrick «Pax» Hobelsberger 2022 ein fünfter Deutschsprachiger in der mittleren Hubraumkategorie dabei sein. Regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com wissen seit Anfang November von der Einigung des Bayer aus Landau an der Isar und Kallio Yamaha. Das finnische Team von Vesa Kallio genießt einen hervorragenden Ruf, 2018 gewannen sie mit Sandro Cortese die Weltmeisterschaft.

Soeben wurde der Deal offiziell verkündet.

«Ich habe Sandro Cortese immer bewundert, es ist großartig, dass ich jetzt für sein ehemaliges Team fahre», hielt Hobelsberger fest. «Ich habe große Ziel für die vor mir liegende Saison und arbeite hart, um diese zu erreichen. Ich trainiere fast jeden Tag auf dem Fahrrad und außerdem auf dem Motorrad. Ich will so gut wie möglich in die nächste Saison starten, die Top-10 wären schön. In Most und Barcelona habe ich die Chance, es aufs Podium zu schaffen – das ist mein größtes Ziel. Ich halte das wirklich für möglich, wenn ich gute Qualifyings fahre. Denn im Mittelfeld zu starten, war immer etwas problematisch für mich.»

«Wir müssen uns auf die richtigen Dinge konzentrieren, um das Beste aus unserem Fahrer herauszuholen», verdeutlichte Teamchef Vesa Kallio. «Wir werden das Motorrad so hinstellen, dass es Pax zusagt. Wir freuen uns auf den ersten Test und es wird interessant zu sehen, wie sich die neuen technischen Regeln auf die Konkurrenzfähigkeit der Teams und Fahrer auswirkt.»

Hobelsberger ist derzeit in Spanien, die ersten beiden Trainingstage in Cartagena hat er hinter sich. Der erste Test mit Kallio Yamaha ist voraussichtlich im Januar.

Nach einer bescheidenen Saison in der Supersport-WM 2020 mit Dynavolt Honda wechselte Hobelsberger in die IDM Supersport zum Team Bonovo action MGM Yamaha. Mit sieben Siegen und zehn Podestplätzen in zwölf Rennen wurde der 25-Jährige mit einer R6 souverän Champion. Bei seinen fünf Gaststarts in der Weltmeisterschaft hat er fast doppelt so viele Punkte geholt wie bei seinen Einsätzen 2020.

Fahrer und Teams Supersport-WM 2022:

Kallio Yamaha: Patrick Hobelsberger (D), Vugrinec? Galang Pratama?

Bardahl Evan Bros Yamaha:
Steven Odendaal (ZA), Peter Sebestyen (H)

Ten Kate Yamaha: Dominique Aegerter (CH), Soomer? Taccini?

VFT Yamaha: Marcel Brenner (CH)

EAB Yamaha: Glenn van Straalen (NL)

GMT94 Yamaha: Jules Cluzel (F), Debise?

MS Yamaha: Unai Orradre (E), Daniel Valle (E)


Aruba.it Ducati: Nicolò Bulega (I)

Barni Ducati: Oliver Bayliss (AUS)

CM Ducati: Randy Krummenacher (CH), Maximilian Kofler (A)

AltoGo Ducati: Luca Ottaviani (I)


MTM Kawasaki: Adrian Huertas (E)

Puccetti Kawasaki: Can Öncü (TR), Yari Montella (I)

Motozoo Kawasaki: Jeffrey Buis (NL), Ben Currie (AUS)

Prodina Kawasaki: Tom Booth-Amos (GB)

Orelac Kawasaki: Raffaele De Rosa (I)


Dynavolt Triumph: Smith? Paasch? Manzi?


MV Agusta Reparto Corse: Bahattin Sofuoglu (TR), Niki Tuuli (FIN), Lorenzo Baldassari (I)

FETT = bestätigt

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 01.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 01.02., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 01.02., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 01:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5