Nach Zehen-Amputation: Niki Tuuli (26) fährt wieder

Von Kay Hettich
Niki Tuuli beim Saisonauftakt in Aragon

Niki Tuuli beim Saisonauftakt in Aragon

Zwei Monate nach seinem unglücklichen Unfall beim Meeting der Supersport-WM 2022 in Estoril und der Amputation von drei Zehen schlüpfte Niki Tuuli wieder in seine Lederkombi.

Niki Tuuli war am 22. Mai in Estoril im Warm-up auf nasser Piste gestürzt, wobei sein linker Fuß ins Hinterrad geriet und arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Drei Zehen mussten dem 26-Jährigen entfernt werden. Bei den Meetings in Misano und Donington Park wurde der MV Agusta-Pilot von Mattia Casadei ersetzt.

Der schnelle Finne kann sich mit dem Gedanken trösten, dass der Australier Daryl Beattie zwei Jahre nach Amputation aller fünf Zehen am linken Fuß seine beste Saison in der 500er-WM fuhr – Vizemeister 1995 hinter Mick Doohan.

Mittlerweile geht es aufwärts bei Tuuli. Wie unseren Kollegen von motosprint herausfanden, unterzog sich der Pechvogel auf dem finnischen Alastaro Circuit – das ist eine 2,7 km lange Rennstrecke im Südwesten Finnlands – einem Stresstest.

«Beim Fahren habe ich Schmerzen, aber ich bin zufrieden mit meiner Genesung», wird der Finne zitiert. «Ich bin wirklich froh, endlich wieder einen Tag auf der Strecke verbracht zu haben. Es ist verrückt, dass ich nur zwei Wochen nach Beginn der Reha bereits wieder fahren kann. Es ist nicht einfach, aber ich werde weiter daran arbeiten, so schnell wie möglich wieder Rennen zu fahren.»

Ob MV Agusta bereits in Most in einer Woche wieder auf sein Aushängeschild zählen kann, ist fraglich. Wahrscheinlicher ist eine Rückkehr nach der Sommerpause am 10./11. September in Magny-Cours.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT