Assen: Eddie La Marra zwingt BMW in die Knie

Von Kay Hettich
Superstock 1000
La Marra behielt die Nase vorn

La Marra behielt die Nase vorn

Ducati-Pilot Eddie La Marra ging von der Pole-Position ins Rennen und holte beim Meeting in Assen den ersten Ducati-Sieg. Marc Moser in den Punkten.

Das Qualifying des Superstock-1000-Cup in Assen wurde von Ducati dominiert. Mit 15/1000 sec Vorsprung ging Eddie La Marra vor seinem Teamkollegen Niccolo Canepa ins zweite Saisonrennen. Titelverteidiger Sylvain Barrier erreicht Startplatz 3. Diese drei Asse sollten auch das Rennen unter sich ausmachen.

Start/Runde 1: In der Reihenfolge La Marra, Leandro Mercado, Canepa und Barrier geht das Feld in die erste Kurve. Lokalmatador Nigel Walraven mit der einzigen Suzuki verliert zwei Position und belegt P11. Marc Moser kommt als 15. aus der ersten Runde.

Runde 2: Canepa entreißt seinem Markenkollegen die Führung und setzt sich mit der schnellsten Rennrunde um einige Meter ab. Barrier hängt hinter Kawasaki-Pilot Mercado fest und liegt bereits 1,1 sec zurück.

Runde 3: BMW-Pilot Barrier kämpft sich an Mercado vorbei und ist neuer Dritter.

Runde 4: Der sechstplatzierte Greg Gildenhuys (ZA/BMW) stürzt. Barrier verkürzt auf 0,9 sec.

Runde 5: La Marra überholt seinen Teamkollegen Canepa und führt das Rennen an. Barrier bleibt den beiden Ducati auf den Fersen. Die Top-6 fahren innerhalb zwei Sekunden, der Tscheche Ondrej Jezek (Kawasaki) liegt auf Position 7 bereits 5,6 sec zurück.

Runde 7: Die Top-3 setzen sich ab, die Kawasaki-Piloten Mercado, Guarnoni und Romain Lanusse raufen um P4. Marc Moser (D/Ducati) belegt einsam den P13.

Runde 9: La Marra, Canepa und Barrier führen um 3,8 sec vor Guarnoni, Mercado und Lanusse. Jezek weitere sieben Sekunden zurück.

Runde 11: Barrier neuer Zweiter – der BMW-Pilot bremst Ende der Geraden Canepa aus.

Runde 12: Identisches Manöver von Barrier – er überholt La Marra und führt erstmals das Rennen an. Lanusse fällt zurück.

Runde 13: Barrier geht als Führender in die letzte Runde, die beiden Ducatis noch immer in Schlagdistanz. L a Marra presst sich an Barrier vorbei, der kontert in der Schikane vor dem Ziel. Beim Herausbeschleunigen kommt es zur Berührung – La Marra rettet 23/1000 sec Vorsprung über den frühen Zielstrich.Walraven jubelt über P12, Moser holt als 13. die ersten Cup-Punkte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE