Silverstone, 1. Rennen: Sieg für Sylvain Barrier

Von Kay Hettich
Superstock 1000
Sylvain Barrier gewann in Silverstone bereits das viertes Rennen

Sylvain Barrier gewann in Silverstone bereits das viertes Rennen

Beim Superstock-1000-Cup Meeting in Silverstone sicherte sich BMW-Pilot Sylvain Barrier im Qualifying in überzeugender Manier die Pole-Position. Der Rennsieg fiel ihm nicht ganz so leicht.

Mit stolzen 0,9 sec Vorsprung sicherte sich Sylvain Barrier im Qualifying den vordersten Startplatz und ging nach Siegen in Aragón, Portimão und Imola als haushoher Favorit in das Rennen des Superstock-1000-Cup.

Doch die Konkurrenz in Persona von Eddi La Marra (I/Ducati) und Jeremy Guarnoni (F/Kawasaki) machten dem BMW-Piloten am Rennsonntag das Leben schwer. Am Ende behielt Barrier in einem denkbar knappen Rennen aber doch die Oberhand, das nach der achten Runde wegen Regen abgebrochen werden musste.

Der Deutsche Marc Moser (Ducati) hatte mit dem Rennausgang nicht zu tun. Der 19-Jährige startete von Position 19 und kam auf Rang 20 ins Ziel.

Der Superstock-1000-Cup fährt in SIlverstone zwei Rennen.

So lief das Rennen:

Runde 1: Pole-Setter Barrier mit einem schlechten Start und kommt nur als Fünfter aus der ersten Runde. Niccolo Canepa (Ducati) führt das Feld vor seinem Markenkollegen Eddi La Marra sowie den Kawasaki-Piloten Lorenzo Savadori und Leandro Mercado an. Marc Moser auf Position 21.

Runde 2: Barrier verkürzt seinen Rückstand auf die Spitze.

Runde 4: Es beginnt zu tröpfeln. Barrier überholt Savadori und ist neuer Dritter, Guarnoni verbessert sich von Platz 6 auf 5.

Runde 5: La Marra, BArrier und Guarnoni unnerhalb nur 0,1 sec.

Runde 6: Führungswechsel, Barrier geht an La Marra vorbei, Moser auf P20. Punkte sind aus eigene Kraft kaum mehr möglich.

Runde 7: La Marra fällt auch hinter Guarnoni zurück und liegt bereits 0,6 sec zurück. Canepa, Savadori und Mercado kämpfen um Platz 4.

Runde 8: Es regnet stärker. Barrier führt um 56/1000 sec vor Guarnoni und 0,6 sec vor La Marra.

Runde 9: Das Rennen wird abgebrochen und wird mit dem Stand der achten Runde gewertet. Sieger Sylvain Barrier vor Guarnoni und La Marra. Marc Moser wird als 20. Gewertet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE