Sylvain Barrier: «Ich weiß nicht, was mich erwartet»

Von Andreas Gemeinhardt
Superstock 1000
Sylvain Barrier bestreitet im Team BMW Motorrad France Team Thevent die 8-Stunden von Suzuka und testete erstmals auf der ehemaligen Grand-Prix-Strecke.

Den zweiten Endurance-WM-Lauf der Saison 2013, die «36th Coca-Cola Zero Suzuka 8-Hour World Endurance Championship», bestreitet Sylvain Barrier im Team BMW Motorrad France Team Thevent. Zur Vorbereitung auf den Langstrecken-Klassiker absolvierte der FIM Superstock 1000 Cup-Champion ein erstes Training auf der Strecke in Suzuka. 

Auch wenn der zweitägige Test teilweise von Regen beeinträchtigt wurde und Barrier am ersten Tag stürzte, konnte sich der 24-jährige Franzose mit der schwierigen japanischen Rennstrecke vertraut machen. «Der Test war sehr wichtig für mich, denn ich bin dort zuvor noch nie gefahren», meinte Barrier. «Wir konnten an den zwei Tagen einiges aussortieren. Aber ein Tag mehr wäre besser gewesen, um mehr Zeit auf trockener Strecke zu haben.»

«Ich mag die Strecke in Suzuka, auch wenn ich am ersten Tag gestürzt bin. Wir haben mit dem Motorrad eine gute Basisabstimmung gefunden und meine beiden Teamkollegen waren auch sehr schnell. Wir sind zufrieden mit unseren Fortschritten. Die japanischen Teams sind in Suzuka wahnsinnig motiviert. Deshalb weiß ich nicht, was mich erwartet, wenn ich Ende des Monats zu meinem ersten 8-Stunden-Rennen von Suzuka hierher zurückkomme.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE