Portimão: Lorenzo Savadori mit Sieg neuer Cup-Leader

Von Michael Eingang
Superstock 1000
Lorenzo Savadori führt den Cup nun an

Lorenzo Savadori führt den Cup nun an

Kawasaki-Pilot Lorenzo Savadori ist der Dominator von Portimão. Von der Poleposition gestartet gewann der Italiener das schwierige Regenrennen und verdrängte Leandro Mercado von der Cup-Führung.

Lorenzo Savadori stellte in Portimao eindrucksvoll seine Klasse und seine Cleverness unter Beweis. Von der Poleposition in das Rennen über 14 Runden gestartet, hielt sich der Misano-Sieger beinahe das ganze Rennen über auf der vierten Position auf. Erst als die Bedingungen besser wurden griff er an und siegte am Ende überlegen.

Seine Gegner in der Gesamtwertung, die Barni-Piloten Ondrej Jezek (Ducati) und Leandro Mercado (Ducati), patzten. Das Bike von Jezek streikte am Start; der Tscheche hatte Glück im Unglück, das er nicht von nachfolgenden Motorrädern getroffen wurde. Mercado kam mit den Bedingungen nicht zurecht und wurde bis auf Rang 9 durchgereicht.

Der Zweitplatzierte Mathieu Lussiana (Kawasaki) sowie der Dritte David McFadden (Kawasaki) legten dagegen wie Rennsieger Savadori eine beeindruckende Pace an den Tag. Kyle Smith (Honda) war zu Beginn sehr stark und führte das Rennen einige Runden lang an. Am Ende verpasste er das Podium aber knapp und wurde Vierter.

Der Deutsche Marc Moser trat nach einem Motorschaden an seiner Ducati am Samstag nicht im Rennen an.

So lief das Rennen:

Runde 1: Alle kommen gut durch die erste Kurve. Kyle Smith führt. Jezek hat ein Problem und muss aufgeben. Savadori zweiter. Mercado auf Platz 6 zurückgefallen. Savadori ist Dritter

Runde 2: Smith führt Lussiana auf dem zweiten Rang

Runde 3: Savadori und McFadden liefern sich ein Highspeed-Duell auf Start-Ziel. Mercado auf Rang 5.

Runde 5: Lussiana geht an Kyle Smith vorbei. Dahinter McFadden und Salvadori in dieser Reihenfolge. Mercado 5. und Day 6. McFadden schließt auf die Führunggruppe (Lussiana, Smith) auf. Salvadori mit Respektabstand.

Runde 6: Day geht an Mercado vorbei. Smith überholt Lussiana und führt vor McFadden. Lussiana belegt Rang 3.

Runde 7: Lanusse geht an Mercado vorbei.

Runde 8: Mc Fadden und Lussiana gehen an Smith vorbei. Savadori in Lauerstellung.

Runde 9: Lussiana geht an McFadden vorbei, er überholt im Windschatten am Ende der Start-Ziel Geraden. Savadori geht an Smith vorbei und liegt an dritter Stelle. Massei geht an Mercado vorbei.

Runde 10: Savadori überholt McFadden und versucht sich auch gleich an Lussiana scheitert aber zunächst. Mercado hat sichtlich Schwierigkeiten.

Runde 11: Savadori setzt sich an die Spitze. Lussiana Zweiter vor McFadden und Smith. Day auf 5 Lanusse und Massei auf Position 6 und 7. Mercado verliert weiter Positionen, er liegt nun auf Rang 9 hinter D’Annunzio.

Runde 12: Die Strecke trocknet stellenweise stark auf. Savadori sucht sein Heil in der Flucht.

Runde 14: Savadori ist bereits enteilt als es in die letzte Runde geht. Schreckmoment: Josh Day stürzt beinahe. Savadori siegt vor Lussiana, McFadden. Kyle Smith auf Rang 4. Danach Day, Massei D‘Annunzio, Lanusse, Mercado, Nemeth

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
7AT