2018 nur drei Ducati – Werksunterstützung Fehlanzeige

Von Ivo Schützbach
Superstock-1000-EM

Ducati sperrt sein Junior-Werksteam in der Superstock-1000-EM zu, in die alte 1199 Panigale wird kein Geld mehr investiert. Das hat zur Folge, dass wir 2018 nur noch zwei Ducati-Teams in der Startaufstellung sehen.

Es zeichnete sich seit Monaten ab: Aruba.it Ducati beerdigt sein Superstock-1000-Team und konzentriert sich auf die Superbike-WM, in der im letzten Jahr der 1199 Panigale R mit Chaz Davies oder Marco Melandri nach 2011 mit Carlos Checa endlich wieder der Titel gewonnen werden soll.

Das Engagement in der Superstock-EM, die Ducati 2017 mit Michael Ruben Rinaldi gewann, ist hingegen sinnlos.

Erstens ist die Saison 2018 aller Voraussicht nach die letzte der Superstock-1000-EM. Das Reglement der Superbike-WM wird immer seriennaher und außerdem hat WM-Promoter Dorna ein Drei-Klassen System mit Supersport 300, Supersport 600 und Superbike etabliert – da ist Superstock 1000 überflüssig.

Und zweitens müssen Ducati-Teams die betagte 1199 Panigale R einsetzen, nächsten April kommt die neue V4 auf den Markt. Diese hat jedoch 1100 ccm und ist damit weder in der Superbike-WM noch in der Superstock-EM erlaubt.

Erst zum WM-Einstieg 2019 bringt Ducati eine spezielle Rennversion mit 1000 ccm.

Ducati hat den talentierten Rinaldi (21) deshalb als Test- und Entwicklungsfahrer verpflichtet, mit ihm sind innerhalb der Struktur des Werksteams auch mehrere Wildcard-Einsätze in der Superbike-WM geplant.

Sein diesjähriger Teamkollege Mike Jones ist hingegen auf Jobsuche.

Fix ist: Wir sehen 2018 lediglich drei Ducati in der Startaufstellung. Der Däne Alex Schacht setzt seine Kooperation mit dem Team EAB fort und rückt selbst als einziger Fahrer aus.

Barni Ducati hat sich den schnellen Alessandro Andreozzi geangelt, der dieses Jahr im Team Guandalini Yamaha in der Superbike-WM teilweise verblüffenden Speed zeigte. Teamkollege wird ein noch nicht benannter Italiener aus der Italienischen Meisterschaft.

Ducati hat die Unterstützung für die Superstock-Teams eingestellt: Es gibt nur noch Restteile für die Panigale, um die Elektronik müssen sich die zwei Teams selbst kümmern.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE