Schleizer Dreieck Rennen: Markenrecht geklärt

Von Andreas Gemeinhardt und Achim Strauss
Strassensport Sonstiges
IDM Superbike auf dem Schleizer Dreieck.

IDM Superbike auf dem Schleizer Dreieck.

Der MSC Schleizer Dreieck sichert sich das Markenrecht am Titel «Internationales Schleizer Dreieckrennen».

Nach kontroversen Diskussionen um die Verwendung des Veranstaltungs-Titels «Internationales Schleizer Dreieckrennen» in den vergangenen Monaten konnte sich der MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC ab sofort die Inhaberrechte an der Wort- und Bildmarke «Internationales Schleizer Dreieckrennen» sichern.

Der Prozess des Markenschutzes wurde vom MSC bereits im Sommer 2008 in Gang gesetzt. Durch die verschiedenen Stationen im Laufe dieses Vorgangs zog sich diese Angelegenheit jedoch bis zum jetzigen Zeitpunkt hinaus. Erst seit dem Ablauf der dreimonatigen Widerspruchsfrist Ende Februar und einer Überprüfung aller Aussenstellen des Patent- und Markenamtes ist die Marke rechtlich geschützt.

Mit dem erworbenen Markenschutz will der MSC sicher stellen, dass nur solche Leistungen und Produkte gekennzeichnet werden, die der Traditionspflege und der Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit allen Aktivitäten rund um das «Internationale Schleizer Dreieckrennen» dienen.

Mit dem Markenschutz soll in Zukunft die Möglichkeit bestehen, die Tradition der vom MSC durchgeführten Strassenrennen unter der geschützten Bezeichnung fortzusetzen. Somit ist es keinem anderen Veranstalter möglich, eine Veranstaltung unter diesem Titel durchzuführen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE