Seriensport in der Magdeburger Börde

Thomas Kreutz (Yamaha R6 - Klasse 4)

Thomas Kreutz (Yamaha R6 - Klasse 4)

Die Fahrer des ADAC Hessen-Thüringen kämpften in der Motorsport Arena Oschersleben erneut um Punkte.

Am vergangenen Wochenende stand für die Seriensportler zum zweiten Mal in dieser Saison die Motorsport Arena Oschersleben und damit der fünfte Lauf zur Deutschen Seriensportmeisterschaft auf dem Programm. Da sich die Teilnehmer den Renntag dieses Mal nicht mit anderen Cups teilten, war dieser bereits nachmittags und zum Glück vor den heftigen Unwettern des Sonntags beendet. Lediglich die Klassen 4 und 5 hatten mit leichtem Nieselregen zu kämpfen. Die Regenreifen konnten jedoch eingepackt bleiben.

Die Sprintrennen eröffnete die Klasse 1, in der das Team des ADAC Hessen-Thüringen mit drei Fahrern am Start war. Yasin Akgöz, Timo Schönhals und Joachim Nimtz erreichten hier die Plätze 7, 8 und 9. In der Klasse 3 verpasste Oliver Exner auf GSX-R 750 das Podium nur knapp und kam hinter Andreas Ramp, Frank Röder und Hans Ellmaurer auf Rang 4. Teamkollege Tobias Grimm erreichte die Ziellinie als Siebter. Pech hatte Thomas Kreutz auf Yamaha R6 in der Klasse 4. So konnte er, von Startplatz 2 ins Rennen gegangen, in der sechsten Runde Ende der Start-Ziel-Geraden Kevin Kemink überholen und die Führung übernehmen. Allerdings musste das Rennen kurz darauf wegen eines Sturzes mit mehreren Beteiligten eingangs Start-Ziel abgebrochen werden. So wurde die Runde zuvor und Kreutz damit nur als Zweiter hinter Kemink gewertet.

Einen fünften Platz fuhr Stefan Herwig bei anhaltendem leichtem Nieselregen auf seiner Suzuki RGV 250 in der Klasse 5 ein. In der Klasse 6 kam Teamkollege Thorsten Junker auf den vierten Platz, Andree Koch erkämpfte sich nach etlichen Positionswechseln schliesslich Rang 9. Damit belegte die Mannschaft ADAC Hessen-Thüringen 1 mit Thomas Kreutz, Oliver Exner und Stefan Herwig den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Die besten Aussichten für den bevorstehenden letzten Lauf am 2. Oktober auf dem Nürburgring hat Thomas Kreutz. Der Frankfurter liegt in der Gesamtwertung der Deutschen Seriensportmeisterschaft knapp hinter Klassenkollege Kevin Kemink und Markus Bange, der in der Klasse 5 startet. Auch in der Klasse 4 ist der Gesamtsieg für Kreutz noch möglich. Weitere Infos finden Sie unter www.seriensport.info.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 09:00, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Do.. 21.10., 09:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 21.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 10:35, hr-fernsehen
    Abenteuer Namibia - Die Wüstenrallye
  • Do.. 21.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Do.. 21.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 21.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3DE