Forstenhäusler gewinnt beide CEMC-Moto2-Rennen

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
Felix Forstenhäusler

Felix Forstenhäusler

Felix Forstenhäusler rückt nach seinem Sachsenring-Doppelsieg auf den zweiten Platz der CEMC-Moto2-Gesamtwertung nach vorn.

Die erstmals in diesem Jahr ausgeschriebene Central European Motorcycle Championship (CEMC) absolvierte ihren zweiten Meisterschaftslauf am vergangenen Wochenende auf dem Sachsenring. Dauerregen, Wind und viel zu niedrige Temperaturen beeinträchtigen die ansonsten tolle Veranstaltung mit zahlreichen Zuschauern an der Grand-Prix-Strecke.

Felix Forstenhäusler (Team MS Factory Racing powered by IAMT) gelang bereits zum CEMC-Moto2-Saisonauftakt in Brünn mit zwei vierten Plätzen ein beachtlicher Einstand in der neuen Rennserie. Auf dem Sachsenring lies sich der 20-jährige IAMT-Pilot von den schwierigen Bedingungen nicht beeindrucken und gewann beide Rennen der CEMC-Moto2-Wertung vor dem Schweizer Florian Hüsler (Yamaha). «Die Bedingungen waren in beiden Rennen sehr schwierig, es war unheimlich nass und kalt», meinte Forstenhäusler. «Ich wusste aber, dass wir Konkurrenzfähig sind, denn unser Regen-Setup passte.»

«Da nur zwei Renntage zur Verfügung standen und der kalten Regen die Bedingungen verschlechterte, hatten wir sehr wenig Zeit, um eine optimale Abstimmung zu finden», erklärte Teamchef Mike Strobel. «Im Qualifying mussten wir uns mit der dritten Startreihe zufrieden geben, doch in den beiden Rennen konnte sich Felix bei Dauerregen jeweils den zweiten Platz in der Gesamtwertung aller gemeinsam gestarteten Klassen herausfahren.»

Einen zusätzlichen Punkt kassierte Forstenhäusler für die schnellste Rennrunde im zweiten Lauf. «Leider wurde diese Aufholjagd trotz der schnellsten Rundenzeiten nicht ganz belohnt, denn es lag sogar der Gesamtsieg der ITR-Moto2-Wertung im Bereich des möglichen», bedauert Strobel. «Wir sind mit dem Ergebnis natürlich sehr zufrieden, da wir vorrangig auf das CEMC-Klassement schauen. Und in diesem beendete Felix beide Rennen als Sieger.»

CEMC Moto2 Sachsenring - Ergebnis Lauf 1
1. Felix Forstenhäusler (D/IAMT Moto2) 10 Runden in 18:11,381 Minuten, 2. Florian Hüsler (CH/Kawasaki), 3. Gabriel Läuger (D/Yamaha), 4. Michal Prasek (CZ/Yamaha), 5. Henrik Voit (D/IAMT RP), 6. Lars Lanfranchi (CH/Yamaha), 7. Michel Eigenmann (CH/Honda), 8. Bryan Leu (CH/Yamaha), 9. Mischa Zeller (CH/Kawasaki), 10. Sebastian Frotscher (D/Yamaha), 11. Michael Ghilardi (CH/Honda), 12. Pascal Nadalet (CH/Kawasaki), 13. Mirko Skeide (D/Yamaha), 14. Lenno Huthmacher (D/Yamaha), 15. Stefan Müller (Yamaha).

CEMC Moto2 Sachsenring - Ergebnis Lauf 2
1. Felix Forstenhäusler (D/IAMT Moto2) 12 Runden in 21:05,725 Minuten, 2. Hüsler, 3. Sebastian Zielinsky (PL/Yamaha), 4. Leu, 5. Prasek, 6. Eigenmann, 7. Voit, 8. Nadalet, 9. Marek Szopek (PL/Yamaha), 10. Ghilardi, 11. Skeide, 12. Frotscher, 13. Huthmacher, 14. Müller, 15. Dennis Lischo (D/Yamaha).

CEMC Moto2 - Gesamtwertung nach vier Läufen
1. Michal Prasek (CZ/Yamaha) - 77 Punkte
2. Felix Forstenhäusler (D/IAMT Moto2) - 70 Punkte
3. Sebastian Zielinsky (PL/Yamaha) - 48 Punkte
4. Marek Szopek (PL/Yamaha) - 47 Punkte
5. Florian Hüsler (CH/Kawasaki) - 41 Punkte
6. Michel Eigenmann (CH/Honda) - 39 Punkte

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 23:30, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 16.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 23:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa.. 17.04., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 01:40, Motorvision TV
    Go Green!
  • Sa.. 17.04., 03:45, Motorvision TV
    Reportage
  • Sa.. 17.04., 04:10, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 17.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 17.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6DE