3 Nationen Cup: Didier Grams neuer Tabellenführer

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
Didier Grams: Doppelsieg in Ostende - Führung im Cup!

Didier Grams: Doppelsieg in Ostende - Führung im Cup!

Mit dem Doppelsieg beim «36. Snelheidsprijs van de Noordzee» im belgischen Ostende übernimmt Suzuki-Pilot Didier Grams die Gesamtführung im 3 Nationen Cup.

Die Veranstalter vom KV Ostend Motorsport warteten in diesem Jahr beim «36. Snelheidsprijs van de Noordzee» im belgischen Ostende mit einer leicht modifizierten Streckenführung auf. Unter Anderem sorgte eine neue Schikane auf dem Strassenkurs für einen veränderten Rhythmus. Dadurch schmolz der Heimvorteil von Stefan Demeulemeester aus Belgien um einiges. Im Qualifying holte sich Didier Grams (D) die Pole-Position vor Gregory Fastrè (B), Stefan Demeulemeester (B), Thom van Looy (B), Wim Theunissen (NL) und Udo Reichmann (D).

Demeulemeester setzte sich im ersten Lauf zunächst an die Spitze des Feldes. Doch als Grams den Lokalmatador unter Druck setzte, wurde dieser zunehmend nervöser. «Ich weiss, dass es Stefan nicht mag, wenn jemand konstant an ihm dranklebt», meinte Grams anschliessend. «Ständig schaute er sich um und sah mich in seinem Windschatten. Dabei baute er immer wieder ein paar Fehler ein, die ich letztendlich ausnutzte.» Für den Trainingszweiten Gregory Fastrè war das Rennwochenende bereits in der ersten Runde nach einem kapitalen Motorschaden gelaufen.

Auch im zweiten Rennen liess Grams nichts anbrennen und baute den Vorsprung zu seinen Konkurrenten auf über zehn Sekunden aus. Mit dem Doppelsieg übernimmt Didier Grams die Führung in der Gesamtwertung des 3 Nationen Cups vor Stefan Demeulemeester und Wim Theunissen, der in Ostende die Plätze Zwei und Vier belegte. Die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt auch in dieser Saison traditionsgemäss am 26. und 27. September beim Finallauf auf dem Frohburger Dreieck.

Als «erweitertes Training» nahm Grams als Gaststarter auch an den Rennen der belgischen Meisterschaft teil. Der Limbach-Oberfrohnaer holte sich den dritten und den vierten Platz. Ohne Regen, aber auf nasser Piste, entschied sich das Team im ersten Lauf für die Kombination Regenreifen vorne sowie Slick hinten. Bis über die Hälfte der Renndistanz kam Grams mit dieser Reifenpaarung bestens zurecht und hielt das Feld erfolgreich in Schach. Mit abtrocknender Strecke wurde der Vorderreifen schmierig und Grams musste den Speed herausnehmen.


3 Nationen Cup Ostende - Ergebnis Lauf 1

1. Didier Grams (D) 15 Runden in 19:10,690 Minuten
2. Wim Theunissen (NL) +18,498 Sekunden Rückstand
3. Stefan Demeulemeester (B) +19,616
4. Tom van Looy (B) +36,077
5. Udo Reichmann (D) +56,998
6. Antonio Imbrogiano (NL) +1:06,075
7. Henri Minnen (NL) +1:15,052
8. Johan Fredriks (B) +1 Runde
9. Bart Claeys (B) +1 Runde
10. Thilo Häfele (D) +1 Runde
12. Thomas Kreutz (D) +1 Runde
16. Frank Kriebel (D) +1 Runde
17. Dirk Hilmer (D) +1 Runde

3 Nationen Cup Ostende - Ergebnis Lauf 2

1. Didier Grams (D) 15 Runden in 17:19,467 Minuten
2. Stefan Demeulemeester (B) +10,367 Sekunden Rückstand
3. Tom van Looy (B) +17,927
4. Wim Theunissen (NL) +33,369
5. Bart Claeys (B) +44,355
6. Thomas Kreutz (D) +51,059
7. Udo Reichmann (D) +59,819
8. Johan Fredriks (B) +1 Runde
9. Marnix D’Hondt (B) +1 Runde
10. Antonio Imbrogiano (NL) +1 Runde
15. Thilo Häfele (D) +1 Runde
18. Dirk Hilmer (D) +1 Runde

3 Nationen Cup – Gesamtstand nach 4 von 6 Läufen
1. Grams 170 Punkte
2. Demeulemeester 165
3. Theunissen 152
4. van Looy 135
5. Fredriks 115
6. Reichmann 114
7. D’Hondt 103
8. Häfele 69
9. Imbrogiano 69
10. Minnen 67
11. Claeys 67

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
» zum TV-Programm
6DE