DMSB-Sportbike-Pokal Oschersleben: Volles Haus!

Von Wolf Töns und Thomas Beyer
Strassensport Sonstiges
Start DMSB-Sportbike-Pokal.

Start DMSB-Sportbike-Pokal.

Am kommenden Wochenende treten die Piloten des DMSB-Sportbike-Pokals im Rahmen des «Superbike Birthday» in der Motorsport Arena Oschersleben an.

Insgesamt treten knapp 60 Superbike-Piloten und nahezu eben so viele Supersportler an, so dass jeweiligen B- und OPEN-Kategorien beider Klassen getrennt an den Start gehen werden. Für Spannung sorgt dabei nicht nur die ausgewogene Leistungsdichte an der Spitze, sondern auch die internationale Besetzung: Neben den deutschen Fahrern kommen Racer aus Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Österreich und Litauen dazu.

Interessant dürfte auch das Abschneiden der vom «Team Raceprojekt» eingesetzten BMW 1000 RR sein: Bernd Papilion fuhr in der Superbike-B beim Auftakt in Schleiz bereits auf einen zweiten Platz. Für seinen Teamkollegen Ralf Schwickerath gibt es bei den Superbike-OPEN nach einem 4ten Platz und einem Ausfall noch einiges aufzuholen.

Im Rahmenprogramm gastiert der Triumph Street Triple Cup mit zwei Rennläufen am Sonntag an, ferner wird an beiden Tagen mit einer Parade historischer Superbikes das 25-jährige Bestehen der Superbike-Klasse in Deutschland gefeiert. Angeführt wird die Parade von «Mr. Superbike», Peter Rubatto, auf Bimota YB 4. Zu ihm gesellen sich zahlreiche RC 30 -, GSX-R, FZ- und ZXR-Treiber aus alten Tagen.

Den nostalgischen Hauch unterstützen die „Classic Superbikes“ und „SuperclassiX“, die hier den zweiten Lauf ihrer eigenen Meisterschaft austragen. Für Sportfahrer steht überdies auch am Samstag und Sonntag die Free Perfection (freies Training) auf dem Programm, am Samstag wird im Festzelt zu nostalgischem Race-Rock Geburtstag gefeiert. Starterlisten und weitere Infos auf www.sportbikepokal.de.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
6DE