Supermoto-ÖM: Premiere in Bad Fischau

Von Martin Fülöp
Rene Esterbauer will die Tabellenführung

Rene Esterbauer will die Tabellenführung

Anfang September geht die Supermoto-ÖM in Bad Fischau in Ihre entscheidende Phase.

Am 05. und 06. September geht die Supermoto-ÖM in Bad Fischau in die fünfte und damit vorletzte Runde. Die Strecke in Niederösterreich ersetzt die ursprünglich geplante Runde in der Arena Nova in Wiener Neustadt, und ist erstmals Schauplatz der Supermoto-ÖM. Ihre Streckenkenntniss können die Supermoto-ÖM-Piloten auf der beliebten Trainingsstrecke aber bei den Meisterschaftsläufen nur bedingt nutzen, denn in den Kurs wird ein neuer, spektakulärer Offroadteil eingebunden.

Der Titelkampf in der Königsklasse, der S1, könnte durch die neue Strecke eine entscheidende Wende bekommen. Für Tabellenführer Jürgen Künzel ist die Strecke komplettes Neuland, der fünf Punkte hinter dem Deutschen liegende zweitplatzierte Rene Esterbauer hat hingegen allerbeste Streckenkenntnisse. Auch der drittplatzierte, Viktor Bolsec, könnte ein Nutzniesser des neuen Austragungsortes werden, den der geplante Offroad-Abschnitt sollte dem Ex-Motocrosser liegen.

In der Hubraumoffenen Klasse S2 geht es an der Tabellenspitze noch enger zu, dort kämpfen fünf Piloten um die Meisterschaftsführung. Tabellenführer Andreas Rothbauer führt mit 3 Punkten vor Hanson Schruf, doch auch Rudolf Bauer, Heinz Hochreiter und der Slowene Uros Nastran haben noch Titelchancen. Einen leichten Heimvorteil dürften die drei Niederösterreicher Rothbauer, Schruf und Hochreiter haben. Das Trio gehört auf dem Gelände der «Actionracers» in Bad Fischau zu den Stammgästen und muss sich nur noch an den Offroadteil gewöhnen.

Bereits am Samstag löckt die Supermoto-ÖM neben dem Training in allen Klassen mit einer After-Race-Party am Abend.

Der Eintritt ist für Kinder unter 15 Jahren kostenlos, alle anderen zahlen am Samstag 5,- € und am Sonntag 10,- €.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.10., 09:15, ServusTV Österreich
    WRC - Repco Rally New Zealand
  • Fr.. 07.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 13:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Fr.. 07.10., 14:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Fr.. 07.10., 15:35, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 07.10., 16:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 17:45, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
6AT