Skandal: Aragón-Sieger disqualifiziert, Sofuoglu erbt

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Das Team 2R Racing wurde disqualifiziert

Das Team 2R Racing wurde disqualifiziert

Im ersten Rennen der SSP-WM 300 in Aragón brauste Victor Rodriguez Nunez von Startplatz 30 zum Sieg; nun wurde er nach einem Yamaha-Protest nachträglich disqualifiziert. Das Team sorgte bereits früher für einen Skandal.

Die Supersport-WM 300 hat nach dem zweiten Meeting in Aragón einen neuen Skandal, und wieder ist das Kawasaki-Team 2R Racing beteiligt.

Beim Saisonauftakt der Nachwuchsserie in Jerez nahm es das Team mit der Einhaltung der Corona-Maßnahmen nicht so genau, was bei Promoter Dorna nicht gut ankam. Das Team wurde zunächst für den Rest der Saison disqualifiziert, um es dann wieder ab dem ersten Meeting in Aragón wieder zuzulassen – um Fahrer Victor Rodriguez Nunez nicht für das Vergehen seines Teams zu bestrafen.

Und der Spanier bedankte sich dafür mit einem Überraschungssieg im zweiten Lauf am Sonntag. Der 20-Jährige hatte sich in der Superpole nur als 30. für die Startaufstellung qualifiziert und hatte damit mehr Positionen gewonnen, als irgendein Fahrer zuvor in dieser Serie.

Doch nach einen Protest des Teams Motoxracing Yamaha von Bahattin Sofuoglu kam heraus, dass der verwendete Motor der Kawasaki von 2R illegal war! Es folgte die nachträgliche Disqualifikation von beiden Aragón-Meetings. Alle Ergebnislisten und der WM-Stand werden neu geschrieben.

Den Sieg im entsprechenden Rennen erbte Sofuoglu, das für den Protest hinterlegte Geld erhielt das Team von der FIM zurück. Der Deutsche Alan Kroh rückt auf Platz 10 nach vorne, was sein bisher bestes WM-Finish bedeutet.

Stand Supersport-WM 300 nach Aragón/2
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jeffrey Buis (NL) Kawasaki 131
2. Scott Deroue (NL) Kawasaki 119
3. Bahattin Sofuoglu (TR) Yamaha 98
4. Unai Orrade (E) Yamaha 98
5. Ana Carrasco (E) Kawasaki 97
6. Thomas Brianti (I) Kawasaki 80
7. Tom Booth-Amos (GB) Kawasaki 69
8. Mika Perez (E) Kawasaki 55
9. Meikon Kawakami (BR) Yamaha 46
10. Bruno Ieraci (I) Kawasaki 44
11. Koen Meuffels (NL) Kawasaki 33
12. Yuta Okaya (J) Kawasaki 29
13. Hugo De Cancellis (F)) Yamaha 27
14. Ton Kawakami (BR) Yamaha 26
15. Samuel Di Sora (F) Kawasaki 25
16. Kevin Sabatucci (I) Kawasaki 24
17. Mykyta Kalinin (UR) Kawasaki 21
18. Adrian Huertas (E) Yamaha 15
19. Alan Kroh (D) Yamaha 13
20. Glenn van Straalen (NL) Yamaha 13
21. Alvaro Diaz (E) Yamaha 10
22. Tom Edwards (AUS) Kawasaki 9
23. Alfonso Coppola (I) Kawasaki 5
24. Filippo Rovelli (I) Kawasaki 5
25. Inigo Iglesias (E) Kawasaki 5
26. Oliver König (CZ) KTM 5
27. Enzo De La Vega (F) Yamaha 4
28. Alejandro Carrion Kawasaki 4
29. Filip Salac (CZ) Kawasaki 4
30. Kim Aloisi (I) Yamaha 3
31. Tom Bercot (F) Yamaha 1
32. Mirko Gennai (I) Yamaha 1
33. Johan Gimbert (F) Kawasaki 1
34. Victor Rodriguez (E) Kawasaki 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE