Traum geplatzt: Indy Offer (19) beendet Karriere

Von Kay Hettich
Indy Offer beendet seine Karriere

Indy Offer beendet seine Karriere

In der Supersport-300 gab Indy Offer 2019 sein Debüt in der Weltmeisterschaft, aber beim Engländer lief nicht viel zusammen. Nun hängt der erst 19-Jährige Helm und Lederkombi an den Nagel.

Mit 16 Jahren debütierte Indy Offer 2019 in der Supersport-300-Weltmeisterschaft, damals ersetzte er beim Meeting in Magny-Cours im Kawasaki-Team Maranga den entlassenen Vizeweltmeister von 2018, Mika Perez.

Nach drei Jahren erklärte der inzwischen 19-Jährige, der seinen Namen der Begeisterung seiner Eltern für die Filmfigur Indiana Jones zu verdanken hat, seinen Rücktritt – übrigens wie der Spanier im Dezember 2022. «Es war eine schwierige Entscheidung», gab der Engländer zu. «Diese fünf Jahre im Rennsport, insbesondere die in der Weltmeisterschaft, werden mir für immer in Erinnerung bleiben.»

Beim Saisonfinale 2022 in Portimão erlebten wir den tragischen Unfall von Victor Steeman, der nach einem Highsider von einem folgenden Konkurrenten tödlich am Kopf getroffen wurde. «Das und der fürchterliche Unfall von Most, in den ich selbst verwickelt war, spielten eine Rolle bei meiner Entscheidung», sagte Offer. «Ich stürzte im Juli im zweiten Rennen 2 und prallte gegen die Boxenmauer. Durch den Aufprall auf meinen Kopf lag ich drei Tage im Krankenhaus und konnte mich wochenlang nicht bewegen. Wir haben mit Rehabilitation und Training unser Bestes gegeben, aber es eine größere Herausforderung, als uns zunächst bewusst war. Ich muss an meine Gesundheit denken und möchte nicht, dass jemand glaubt, dass ich aus anderen Gründen aufhöre, weil ich diesen Sport nach wie vor liebe. Ich werde sicherlich weiterhin etwas in der Welt des Motorsports tun, wenn auch ohne Rennen.»

Der Rücktritt aus sportlicher Sicht wäre durchaus nachvollziehbar, denn der Teenager qualifizierte sich weder 2019 noch 2020 für eine Rennteilnahme, auch 2021 und 2022 reichte es nicht für eine Platzierung in den Top-15. Sein bestes Finish erreichte Offer im vergangenen Jahr in Misano als 21. im zweiten Lauf.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 28.01., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 28.01., 08:35, Sky Nostalgie
    Monte Carlo Rallye
  • Sa.. 28.01., 08:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 28.01., 09:30, BR-alpha
    Selbstbestimmt - Die Reportage
  • Sa.. 28.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 28.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Sa.. 28.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Sa.. 28.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 28.01., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship 2020
  • Sa.. 28.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3