Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Sieger Cooper Webb (KTM) zollt Ken Roczen Respekt

Von Thoralf Abgarjan
Cooper Webb (#2) und Ken Roczen (#94) im Rennen von Atlanta-3

Cooper Webb (#2) und Ken Roczen (#94) im Rennen von Atlanta-3

Red Bull KTM Werksfahrer Cooper Webb konnte mit seinem Sieg in Atlanta-3 seinen WM-Vorsprung auf 16 Punkte ausbauen. Nachdem Ken Roczen in den Whoops strauchelte, sah er seine Chance und nutzte sie beherzt.

«Dieser Sieg geht an mein Red Bull KTM Team, denn sie haben einen tollen Job gemacht und mir heute ein absolut wettbewerbsfähiges Bike hingestellt», erklärte WM-Leader Cooper Webb nach seinem Sieg in Atlanta-3, dem 15. Lauf zur Supercross-WM. «Wir haben auf der technischen Seite noch einige Dinge gefunden.»

Am 13. März 2021 hat Webb beim 10. WM-Lauf in Arlington die Tabellenführung übernommen und seitdem nicht mehr aus der Hand gegeben. In Atlanta-1 konnte er seinen Vorsprung auf stolze 22 Punkte ausbauen, was schon nahe an der Punkteausbeute eines ganzen Laufsieges (26 Punkte) war. Dann kam sein Patzer und der Rückschlag von Arlington-2, wo er stürzte und nur auf Rang 6 ins Ziel kam. Webbs Verfolger Ken Roczen (Honda) konnte seinen Rückstand um 9 Punkte auf 13 Punkte verringern.

In Atlanta-3 war Webb nun in der schwierigen Ausgangslage, dass sein Vorsprung von 13 Punkten zu niedrig war, um auf Sicherheit fahren zu können. Gleichzeitig musste er das Risiko eines Crashs oder gar Ausfalls minimieren. Mit einem weiteren Rückschlag wie am letzten Dienstag stünde sein WM-Titel bei nur noch 2 ausstehenden WM-Läufen auf dem Spiel.

«Ganz ehrlich: Ich bin nicht gut gefahren», meint Webb. «Ich habe so viele Fehler gemacht, aber dann habe ich mich zusammengerissen. Ich habe Kenny gesehen, der in Führung lag und großartig gefahren ist. Ich habe alles gegeben, bis er seinen Fehler begangen hat. Dann habe ich meine Chance gesehen und wollte gewinnen.»

Roczen hatte zu dem Zeitpunkt seines Fehlers einen Vorsprung von mehr als 12 Sekunden gegenüber Webb herausgefahren und sah wie der sichere Sieger aus. In den letzten 4 Runden des Rennens hätte Webb diese Lücke nicht mehr schließen können. Doch der Deutsche stürzte und verbog sich den Lenker. Roczen verlor durch seinen Crash etwa 6 Sekunden, blieb aber zunächst in Führung. Mit verbogenem Lenker verlor er komplett den Rhythmus und damit etwa 3 Sekunden pro Runde. So wurde er leichte Beute für Webb, der seine Chance witterte und nutzte.

Ergebnis SX-WM Atlanta-3:

1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Ken Roczen (D), Honda
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki
4. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
5. Justin Barcia (USA), GASGAS
6. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
7. Dylan Ferrandis (F), Yamaha
8. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
9. Marvin Musquin (F), KTM
10. Chase Sexton (USA), Honda

WM-Stand nach Runde 15 von 17:

1. Cooper Webb (USA), KTM, 339
2. Ken Roczen (D), Honda, 323, (-16)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 299, (-40)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 264, (-75)
5. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 234, (-105)
6. Jason Anderson (USA), Husqvarna, 223, (-116)
7. Malcolm Stewart (USA), Yamaha, 209, (-129)
8. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 199, (-140)
9. Marvin Musquin (F), KTM, 182, (-157)
10. Joey Savatgy (USA), KTM, 177, (-162)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 06:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 06:00, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 06:10, N-TV
    PS - DRM - Deutsche Rallye Meisterschaft
  • So. 16.06., 06:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 07:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 07:45, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 08:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:05, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
» zum TV-Programm
4