Atlanta-3: Cooper Webb (KTM) siegt vor Ken Roczen

Von Thoralf Abgarjan
Cooper Webb konnte seine Tabellenführung in Atlanta-3 auf 16 Punkte ausbauen

Cooper Webb konnte seine Tabellenführung in Atlanta-3 auf 16 Punkte ausbauen

Ken Roczen (Honda) hatte das Finale zum 13. Lauf zur Supercross-WM in Atlanta nach gutem Start unter Kontrolle, stürzte aber in den Whoops, verbog sich den Lenker und wurde leichte Beute für WM-Leader Cooper Webb (KTM).

15. Lauf zur Supercross-WM im Infield des Atlanta Motor Speedway: Ausgerechnet an jener Stelle, an der Ken Roczen (Honda) den ganzen Tag über brillierte, beging der Thüringer den entscheidenden Fehler, der ihm am Ende die Meisterschaft kosten könnte.

Bis 4 Minuten vor Schluss führte der deutsche HRC-Pilot beim 3. Atlanta-Event mit einem beruhigendem Vorsprung von mehr als 12 Sekunden vor Webb. Er startete gut hinter Aaron Plessinger (Yamaha) und übernahm bereits in Runde 2 die Führung.

WM-Leader Cooper Webb (Red Bull KTM) brauchte wieder etwas Zeit, um seinen Rhythmus zu finden. Er setzte sich nach ebenfalls gutem Start in Runde 4 gegen Plessinger durch, während Roczen an der Spitze schon einen großen Vorsprung herausgefahren hatte. Webb musste sich zu diesem Zeitpunkt eher nach hinten orientieren, denn auch Justin Barcia (GASGAS) und Eli Tomac (Kawasaki) ließen den WM-Führenden nicht davonziehen.

Es schien, als könne Roczen den möglichen Sieg sicher nach Hause bringen, als das Unfassbare passierte: Am Ende der langen Waschbrettsektion strauchelte er, seine Honda fiel zu Boden. Der Sturz war harmlos, Roczen konnte sogar auf den eigenen Beinen bleiben. Lediglich das Motorrad kippte um, wodurch sich der Lenker verbog. Mit diesem Handicap verlor der Deutsche in den folgenden Runden seinen Rhythmus. Seine Rundenzeiten wurden schlagartig um 3 Sekunden pro Runde langsamer als vor dem Zwischenfall.

Webb holte dadurch binnen kürzester Zeit auf und überholte Roczen bei der ersten sich bietenden Gelegenheit – in der Rechtskehre nach der Sandsektion. Zwar unterlief Webb danach selbst ein kleiner Fehler, so dass Roczen in der letzten Runde noch einmal näher kam, aber Webb rettete am Ende den Sieg über die Ziellinie und gewann mit einem Vorsprung von 0,957 Sekunden.

Mit diesem Erfolg, seinem siebten Tagessieg in dieser Saison, konnte Webb seine WM-Führung von 13 auf 16 Punkte gegenüber Roczen ausbauen. Bei nur noch zwei zu absolvierenden Rennen konnte er seine Titelchance weiter verbessern.

Die letzten beiden Rennen der Saison 2021 finden an den kommenden beiden Wochenenden in Salt Lake City statt.

Alle Einzelheiten vom Finale der Supercross-WM von Atlanta-3 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Plessinger gewinnt den Start vor Roczen, Webb und Barcia. Anderson geht in der ersten Runde nach Kollision mit Ferrandis zu Boden.

Noch 18 Min:
Führungswechsel! Roczen geht in den Whoops an Plessinger vorbei in Führung.

Noch 17 Min:
Roczen führt vor Plessinger, Webb, Barcia und Tomac.

Noch 15 Min:
Barcia (P4) versucht, die Lücke zu Webb zu schließen. Sexton rangiert auf P7 und kann Roczen keinerlei Schützenhilfe leisten.

Noch 14 Min:
Tomac hat nun Barcia auf Rang 4 in Schlagdistanz.

Noch 13 Min:
Webb geht an Plessinger vorbei auf P2! Tomac geht an Barcia vorbei auf P4. Roczen führt vor Webb, Plessinger, Tomac und Barcia.

Noch 10 Min:
Roczen führt mit 7,2 Sekunden Vorsprung. Sexton ist auf P12 zurückgefallen.

Noch 7 Min:
Roczen hat seinen Vorsprung auf 12 Sekunden ausgebaut.

Noch 4 Min:
Sturz von Roczen! Der Deutsche stürzt am Ende der Whoops. Er kann das Rennen aber fortsetzen. Seine Führung schrumpft auf 5 Sekunden. Tomac geht an Plessinger vorbei auf Rang 3.

Noch 3 Min:
Webb kann sich vom Druck der nachfolgenden Fahrer befreien. Roczen wirkt langsamer. Webb hat Leader Roczen nun in Sichtweite. Roczens Vorsprung schrumpft auf 2,5 Sekunden.

Noch 1 Min:
Webb hat Roczen in Schlagdistanz! Der Tabellenführer geht in der Rechtskehre nach der Sandsektion an Roczen vorbei in Führung!

Letzte Runde:
Webb begeht einen Fehler und strauchelt. Roczen kommt noch einmal näher an Webb heran, doch er erreicht den Führenden nicht mehr. Webb gewinnt Atlanta-3 mit einem Vorsprung von 0,9 Sekunden vor Roczen und Tomac.

Ergebnis SX-WM Atlanta-3:

1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Ken Roczen (D), Honda
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki
4. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
5. Justin Barcia (USA), GASGAS
6. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
7. Dylan Ferrandis (F), Yamaha
8. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
9. Marvin Musquin (F), KTM
10. Chase Sexton (USA), Honda
11. Jason Anderson (USA), Husqvarna
12. Joey Savatgy (USA), KTM
13. Martin Davalos (USA), KTM
14. Broc Tickle (USA), Honda
15. Tyler Bowers (USA), Kawasaki
16. Max Anstie (GBR), Suzuki
17. Josh Hill (USA), Yamaha
18. Alex Ray (USA), Kawasaki
19. Brandon Hartranft (USA), Suzuki
20. Cade Clason (USA), Kawasaki
...
DNS: Zach Osborne (USA), Husqvarna
DNS: Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki

WM-Stand nach Runde 15 von 17:

1. Cooper Webb (USA), KTM, 339
2. Ken Roczen (D), Honda, 323, (-16)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 299, (-40)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 264, (-75)
5. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 234, (-105)
6. Jason Anderson (USA), Husqvarna, 223, (-116)
7. Malcolm Stewart (USA), Yamaha, 209, (-129)
8. Dylan Ferrandis (F), Yamaha, 199, (-140)
9. Marvin Musquin (F), KTM, 182, (-157)
10. Joey Savatgy (USA), KTM, 177, (-162)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Braucht der Monaco-GP eine andere Pistenführung?

Mathias Brunner
​Der 80. Grand Prix von Monaco brachte viel Action, nicht zuletzt dank des unberechenbaren Wetters und wegen angriffslustiger Fahrer. Aber ein grosses Problem bleibt: Überholen ist fast nicht möglich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 04.06., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2023
  • So.. 04.06., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2023
  • So.. 04.06., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2023
  • So.. 04.06., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2023
  • So.. 04.06., 13:20, ServusTV Österreich
    Superbike - Pirelli Emilia-Romagna Round
  • So.. 04.06., 13:20, ServusTV
    Superbike - Pirelli Emilia-Romagna Round
  • So.. 04.06., 13:25, ServusTV Österreich
    Superbike - Pirelli Emilia-Romagna Round
  • So.. 04.06., 13:25, ServusTV
    Superbike - Pirelli Emilia-Romagna Round
  • So.. 04.06., 13:40, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2023
  • So.. 04.06., 13:45, ServusTV Österreich
    Superbike - Pirelli Emilia-Romagna Round
» zum TV-Programm
12