Erfreuliche Nachrichten: Horst Saiger bei Bewusstsein

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Horst Saiger befindet sich auf dem Weg der Besserung

Horst Saiger befindet sich auf dem Weg der Besserung

Der bei einem Trainingssturz schwer verletzte Österreicher Horst Saiger ist wieder bei Bewusstsein, muss nicht länger künstlich beatmet werden und freut sich nach eigenen Aussagen bereits auf sein Comeback.

Vor etwas mehr als einer Woche schockierte die Nachricht, dass der in Liechtenstein lebende Österreicher Horst Saiger bei einem Testunfall in seiner Heimat schwer verunglückt ist, die Road-Racing-Community. Aufgrund eines Bremsversagens an seiner Maschine kam er auf dem Red Bull Ring in Kurve 1 schwer zu Sturz. Sein gesundheitlicher Zustand wurde als kritisch, aber stabil bezeichnet.

«Sein Zustand ist weiterhin stabil», ließ seine Frau Tamara kürzlich seinen zahlreichen Fans wissen. «Es gibt positive Entwicklungen, die die behandelnden Ärzte veranlassen, Horst langsam wieder aus dem Tiefschlaf zu holen. Es gibt aber auch einiges, was Sorgen bereitet. Er hat mindestens noch zwei große Operationen vor sich. Trotzdem besteht nach wie vor die Hoffnung, dass er wieder ganz gesund wird. »

Jetzt konnte seine Familie auf Facebook von weiteren positiven Entwicklungen in seinem Befinden berichten. «Gestern haben wir einen Meilenstein erreicht. Horst hat die Augen geöffnet und muss nicht mehr beatmet werden! Wir konnten das erste Mal mit ihm sprechen. Horst ist total verwirrt und durch die vielen Medikamenten ‚voll auf Droge‘. Trotzdem ist er wieder der Alte. Die Matratze ist zu weich, er braucht keine grünen Smoothies und er müsse auf die Isle of Man fliegen, um dort in die Druckkammer zu gehen. Er freue sich schon wieder auf sein Comeback und ich soll seine Emails anschauen, ob dort etwas aus Macau gekommen sei - er müsse sich ja noch anmelden. In zwei Monaten sei er schon wieder fit, meinte er.»

Noch liegt allerdings ein langer Weg vor dem 49-jährigen Familienvater. «Es gibt jedoch auch einige Sachen, die uns Sorgen machen - an die denken wir aber gerade nicht, sondern erfreuen uns im Moment daran, dass ER wieder DA ist. Danke fürs An-Uns-Denken, die unzähligen lieben Worte und natürlich für die zahlreichen Bestellungen von T-Shirts, wir wurden regelrecht überschwemmt und Horst wird sich riesig freuen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
17